✍ Naturbuch-Tipp: Vogelhochzeit – Von der Balz bis zum Nestbau

 Dieses Buch eignet sich nicht nur für Verliebte. Auch Normalos geht bei den Fotos das Herz auf. Erstaunlich, wie viel Menschliches doch im Vogelverhalten steckt – oder umgekehrt.

Die Balz übernehmen fast ausschließlich die Männchen – das Weibchen sucht sich einen Partner nach ihren eigenen Kriterien aus: Wer gibt am meisten an? Wer singt am lautesten? Wer tanzt am elegantesten? Wer trägt die modischsten Farben? Wer zeigt sich am schaffrigsten und wirbt mit einem gemachten Nest? Wer prügelt sich mit dem Nebenbuhler um sie?
Unterschiedlich tritt das Balzverhalten zutage. Bei Konkurrenz hört der Spaß auf. Blesshühner sitzen auf ihrem Bürzel im Teich, stützen sich mit ihren Schwanzfedern und ausgebreiteten Flügeln im Wasser ab und beharken sich gegenseitig mit den Füßen. Häuslebauer wie der Specht fabrizieren Baulärm, das die wohnungssuchenden Weibchen anlockt. Ein Rad nach dem anderen schlägt der selbstbewusste Pfau.
Schöngeister wie das Sommergoldhähnchen verlegen sich aufs Singen. Modisch elegant zeigt sich der Reiherenten-Erpel in vollster Farbenpracht. Sorgfältig arrangiert der Seidenlaubvogel vor seinem Nest leuchtende Federn, Muscheln, bunte Blätter und glänzende Gegenstände. Sein Nest verwandelt dieser Künstler in eine Bühne mit ausgewählten Kulissen. Mit Stepptanz versucht es der Blautölpel. Sicher wurde ihm dieser Name von uneingeweihten Zuschauern vergeben, denn die Weibchen zeigen sich begeistert, wie dynamisch er die blauen Füße schwingt.
Haben die Weibchen erst einmal angebissen, tanzen sie sogar Ballett nach einer festgelegten Choreografie wie die Flamingos. Die Kraniche gehören von den Tanzschritten her eher zu den Popmusik-Fans.
Sind sie erst einmal ein Paar, bleiben sich die meisten Vögel treu bis an ihr Lebensende. Bei Verlust des Partners können Schwäne Trauer zeigen, ähnlich wie die Menschen. Störche besiegeln jedes Jahr ihr Ehegelöbnis aus Neue – sie klappern laut und weithin vernehmbar. Aber auch unter den Vögeln gibt es Ausnahmen – wie im richtigen Leben. Strauße halten sich einen Harem mit einer Favoritin. Fischadler vergewaltigen Weibchen von schwächeren Kollegen – pfui Geier!
Wie alle Paare fangen die Vögel mit dem Nestbau an – oder auch nicht. Wer seine Eier irgendwo in der Gegend ablegt oder auf Seerosenblättern wie die Seeschwalben, muss ständig auf der Hut sein. Adler haben es in dieser Beziehung einfacher. Der Specht bevorzugt eine sichere Baumhöhle, während andere Vögel es sich als Hausbesetzer im Eigenheim in Form eines Brutkastens im Garten gemütlich machen. Auf Marke Eigenbau schwören Architekten und Selbermacher wie der Töpfervogel.
Sind die Jungen geschlüpft, kloppen sie sich noch im Flaumkleid wie die Adler. Oder sie laufen weg wie die Enten. Nur bei den Flamingos herrscht eiserne Disziplin. Von älteren Gouvernanten beaufsichtigt, haben sie schön im Gleichschritt zu stelzen.

Kompetent und kurzweilig führt der Ornithologe James Parry durch die verschiedenen Stadien der Familiengründung. Passende Fotos stammen von unterschiedlichen Tierfotografen. Diese Fotos faszinieren derart, dass lesende Zaungäste immer etwas mehr über diese Schnappschüsse wissen möchten.
Vogelhochzeit: Von der Balz bis zum Nestbau von James Parry (Autor), Susanne Schmidt-Wussow (Übersetzer)| Haupt-Verlag (12. September 2012) | EUR 39,90

 

 

Unsere Empfehlung für Fotofreunde  – folgen Sie unseren Shopping-Tipps – jetzt online bestellen:

Hier finden Sie die aktuelle Spiegelreflexkamera für Ihre anspruchsvollen Fotos
Und hier finden Sie die aktuelle Digi für die Handtasche
☛ Für schnelle Schnappschüsse unterwegs: Neues Smartphone ab 1 Euro

 

 

[aartikel]3258077436:left[/aartikel] Vogel:

☛ Trickfilm: Giovannis Insel – Kinder von Soldaten im Krieg
Die Geschichte spielt im Krieg von 1944 bis 1947 in Japan und Russland. Dieser Film setzt große Emotionen frei. Er zeigt bewegende Szenen, jedoch keine Schwarz-Weiß-Malerei, sondern ein buntes Bild, d …

☼ Wetter im März 2016 – manche Vögel sind schon da
Das Frühlingswetter im März 2016 legt eine Pause ein. Zwar scheint die Sonne, aber die Luft mag sich nicht erwärmen, denn es weht ein kalter Ostwind. Unbeirrt von der aktuellen Kältewelle sammeln die …

☛ Trickfilm-Tipp: Khumba – das etwas andere Zebra
Tiere in der afrikanischen Savanne sind die Helden in dem Animationsfilm über einen Außenseiter, der mit einem scheinbaren Handicap gefährliche Abenteuer überwindet und am Ende als tapferer Sieger her …

☼ Bild des Tages: Wetter im Januar 2014 – Sonnenschein
Genau wie es die Rauhnächte vorausgesagt haben, scheint Anfang Januar 2014 die Sonne, siehe -> ☼ Wetterprognose 2014: Vorhersage mittels der 12 Rauhnächte.  Das Thermometer steigt, die Laune auch …

✍ Buchtipp: “Der Ginsengjäger” – Zarte Poesie gepaart mit Liebe zur Natur
Der alte Ginsengjäger erkennt die von außen unsichtbaren Ginsengwurzeln an unterschiedlichen Merkmalen. Ja, er hört sogar, wo die Wurzeln wachsen. Wenn Spatzen bestimmte Töne singen, ist eine Pflanze …