Trendy Tipps vom Trendscout – Dackel lösen Möpse ab

Neues von der Werbefront. Gestatten, mein Name ist Hugo. Für alle, die es noch nicht wissen – das ist der Modename 2012. Und damit empfehle ich mich als ihren persönlichen Trendcoach. Trendy zu sein heißt einerseits, der Zeit mindestens ein Jahr voraus zu sein, andererseits so zurückhaltend gekleidet zu sein ist wie ich – und trotzdem so bekannt zu sein wie ein bunter Hund. Womit wir schon beim Thema der Saison angekommen sind.

Dackel als Trendsetter

Der Spiegel widmet dem Dackel in seinem Kulturspiegel einen Leitartikel. Im Spiegel – bekanntes Nachrichtenmagazin für plötzlich ausgelöste Trendwenden – steht in der letzten Kulturausgabe, dass der Dackel zur Zeit der Modehund Numero eins ist. Er löst den Mops ab, der die letzten Jahre das Modebild bestimmte. Der Dackel trifft mit seiner perfekten Form den Zeitgeist. Er hat die Maße 2 : 1, also Körper zu Beinen. Ein Dackel ist unverkennbar – ein Ziegelstein auch (unter uns gesagt).

Kaiser Wilhelm liebte seinen Erdmann, der wegen einer Wurst sogar vor ihm Männchen machte. Picasso spielte gern mit seinem Lumpi. Der Modeschöpfer Zac Posen trägt einen Dackel unter dem Arm statt einer Herrenhandtasche. Die Popsängerin Adele kauft sogar wegen ihres Dackels ein Haus gegenüber eines Parks, damit ihre Dackeldame Louie kommodig ihre Geschäfte erledigen kann.
Das sind alles Trendsetter, Leute, die als Schrittmacher der schnellsten Moden bekannt sind. Ich erkläre es Ihnen so ausführlich, denn das bedeutet für Sie als Trendyseinwoller: „Der Dackel ist das Accessoire der Saison“ (original Spiegel).
Das stimmt nur zur Hälfte, denn auch ein Accessoire braucht einen passenden Rahmen, um zu wirken. Bleiben wir ruhig beim Thema 2011. Als neues Möbelstück empfehle ich, passend zum Dackel, ein neues Schlafsofa. Für den eingerollten Zustand kommt aber auch ein Ledersofa in Betracht. Natürlich nur aus dem Hause Franz Kafka.
Das ist übrigens keine Schleichwerbung – nein, das ist echte Werbung!

 

Noch mehr Mode

  • Hundebesitzer kommen sofort miteinander ins Gespräch. Selten geht es aber so weit, dass sie einander ihre Wohnungen zeigen. Manuela von Perfall ist so weit vorgedrungen. Sie zeigt in ihrem Buch Wohnungen von prominenten Hundebesitzern. Illustre … mehr erfahren Quelle
  • Neues von der Werbefront. Gestatten, mein Name ist Hugo. Für alle, die es noch nicht wissen – das ist der Modename 2012. Und damit empfehle ich mich als ihren persönlichen Trendcoach. Trendy zu sein heißt … mehr erfahren Quelle
  • Eine Stadt zeigt ihre Gesichter. Wer aus dem Metzinger Bahnhof tritt, sieht sie als erstes. Noch vor den Schilden, die zu den verschiedenen Outlet-Centern führen. Metzinger Kinder gaben diesen Holzscheiben ein individuelles Gesicht. Sie möchten … mehr erfahren Quelle
  • Für JederMann sofort sichtbar: Ist die Frau auf der anderen Straßenseite ledig oder verheiratet, ist sie arm, bessergestellt oder vermögend, wo wohnt sie, woher kommt sie. Datenschützer würden heute durchknallen bei so viel ungeschützter personenbezogener … mehr erfahren Quelle
  • Vielseitigkeit ist Trumpf auf der Designmesse Blickfang 2018 in Stuttgart. Das gilt für Mode bis Möbel. Der Blickfang Designpreis „Mode & Schmuck“ geht an Sarah Wendler – herzlichen Glückwunsch! Häufig entsteht ein Muster im Stoff … mehr erfahren Quelle