Wien: Klassik und Kaiserschmarrn

Wien ist in jedem Fall eine Reise wert. Denn in der Hauptstadt Österreichs kann man eine wunderbare Symbiose von Hochkultur und Alltagskultur erleben. Der Charme der Stadt erwächst zum großen Teil aus seiner Geschichte, die an vielen Orten einen Bezug zur Gegenwart erhält. Sowohl Musikalisches als auch Kulinarisches spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Musikalischer Zauber

Wer an Wien denkt, denkt an die Wiener Klassik, die Wiener Philharmoniker, die Wiener Sängerknaben, den Wiener Walzer. All diese musikalischen Epochen, Institutionen und Kunstformen sind untrennbar mit der Stadt verbunden und schon längst in den Sprachgebrauch eingegangen. Hinter der Wiener Klassik, die das ausklingende 18. Jahrhundert und das beginnende 19. Jahrhundert prägte, verbergen sich musikalische Größen wie Mozart und Haydn, die Wien zum Zentrum der europäischen Klassik gemacht haben. Aus diesem Status ziehen die Philharmoniker und Sängerknaben bis heute ihre Inspiration und Popularität. Außerdem lockt der alljährliche Opernball immer wieder zahlreiche Menschen in die Wiener Staatsoper. Diese Hochkultur wird von einem lebensfrohen Volk gelebt und durch einen kulinarischen Hochgenuss ergänzt.

Kulinarische Finesse

Aus der musikalischen Geschichte heraus hat sich der Salzburger Konditor Paul Fürst inspirieren lassen und im Jahre 1890 die Mozartkugel kreiert. Doch diese ist nicht die einzige süße Versuchung aus Österreich. Palatschinken und Kaiserschmarrn sind ebenfalls beliebte Mehlspeisen vieler Wiener und allgemein vieler Österreicher. Die Sachertorte, benannt nach ihrem Schöpfer Franz Sacher, gilt ebenfalls als Diamant der Wiener Küche. Für Liebhaber der herzhaften Küche wird ein Wiener Schnitzel ganz oben auf der Wunschliste stehen.
Diese kleine Auswahl an musikalischen und kulinarischen Spezialitäten zeigt schon den kulturellen Stellenwert einer Reise in das schöne Wien. Wer also spontan ein Wochenende dort verbringen will, kann sich einen der vielen Flüge nach Wien organisieren und in kürzester Zeit Zeuge dieses melodisch-geschmacklichen Lebens werden. Und damit man sich voll und ganz all dem Schönen in dieser Stadt widmen kann, sollte man Billigflüge buchen, um den Geldbeutel nicht zu sehr zu belasten und um ein Stück Sachertorte mehr essen zu können. Nach dieser Reise wird man um einige musikalische Erfahrungen und einige Kilos reicher sein, denn die Anziehungskraft der Stadt ist schon beim Lesen einfach unwiderstehlich.

Wolfgang Amadeus Mozart:

Werden Sie unser Sponsor

Bevor Sie weiterlesen, gibt es noch etwas zu entdecken. Für Kulturgenießer & Naturfreunde, die unsere journalistische Arbeit mit einer Spende unterstützen, haben wir ein exklusives Dankeschön vorbereitet.
Hier klicken >>> Jetzt Gutes tun und Belohnung abstauben! <<< Hier klicken