☼ Wetterprognose: Februar 2013 mittels der 12 Rauhnächte

Für das Wetter im Februar 2013 ist nach der 12-Tage-zwischen-den-Jahren-Wetterregel der 26. Dezember 2012 zuständig. So wie das Wetter an diesem Tag ist, soll es den ganzen Monat Februar über sein: Am 26. Dezember 2012 blieb es in der Nacht trocken. Die Tiefsttemperatur betrug 7,9 Grad. Am Morgen stürmt es, ab und an fällt Regen, manchmal kommt die Sonne durch. Obwohl das Thermometer auf über 10 Grad klettert, fühlt sich die Luft kälter an. Der Wind weht kalt. Am Abend lässt der Regen nach; der Wind kommt in Böen. Das heißt, dass die berühmt/berüchtigten kalten Februarstürme voll zum Zuge kommen können. Hoffentlich ist es an Fasching noch trocken und relativ warm, siehe -> ☼ Wetterprognose: Sonnenschein und schönes Wetter selbst voraussagen.  In den Faschingshochburgen bleibt genügend Zeit, sturmfeste Themenwagen zu konstruieren. Ab Mitte Februar könnte eine Niederschlagsperiode – entweder Regen oder Schnee – dazukommen, die zum Ende des Monats nachlässt. Mit Sonne geht dieser Monat sparsam um. Typisch ist das Wetter am 26. Februar. Bitte bedenken Sie, dass… 

Was ist dran an dieser alten Wetterregel? Wir beobachten in Echtzeit das Wetter:

8ung Natur! Wetterregeln und Prognosen für 2013 – jetzt zusammen im E-Book

1. Februar 2013: Es regnet mit wenigen Unterbrechungen. Dabei weht kaum Wind. Sollten sich die Februarstürme schon in den letzten Januartagen ausgepustet haben? Nein, Graupel und Sturmböen bestimmen den 3. Februar. Dieses Wetter setzt sich bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt in unterschiedlichen Variationen bis zum 7. Februar fort. Am Morgen liegt Schnee, aber nicht lang. Das unbeständige Wetter ändert sich nicht – Aprilwetter auf niedrigem Temperaturniveau. In der Nacht zum 10. Februar sinkt das Thermometer auf -11,1 Grad. Am Tage scheint die Sonne. Durch den kalten Wind sieht es von Innen gemütlicher aus, als es Außen ist. Insgesamt bleibt die Tagestemperatur um den Gefrierpunkt herum. Am 15. Februar schneit es in der Nacht und am Tage. Die Temperatur bleibt weiterhin um den Gefrierpunkt. Ist sie höher, schmilzt der Schnee. Grau ist und bleibt die Modefarbe dieses Monats, mal etwas heller, mal dunkler. Ebenso wenig ändert sich die Wetterlage. Auch am 20. Februar schneeregnet es, je nach Temperatur. Der eisige Wind dringt durch die Fensterritzen und lässt alles viel kälter erfühlen. Wetter am 26. Februar

Wetterprognose: Februar 2013 mittels der 12 Rauhnächte

Wetterprognose 2013: Vorhersage mittels der 12 Rauhnächte

Unsere Beobachtungen gelten für den Großraum Stuttgart,  siehe -> lokale Wetterregeln

 

8ung Werbung! Wie lautet Ihre Empfehlung für Sonne, Regen, Nebel, Frost und Hagelschauer?Diese Werbefläche halten wir frei für Ihr Wetter-Angebot

 

[aartikel]B00FEKZ6LE:left[/aartikel][aartikel]B00BS9AVLU:left[/aartikel] [aartikel]B00I11GI9C:left[/aartikel] Wetter im Februar:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*