☼ Wetterprognose: März 2013 mittels der 12 Rauhnächte

Für das Wetter im März 2013 ist nach der 12-Tage-zwischen-den-Jahren-Wetterregel der 27. Dezember 2012 zuständig: Grau, feucht, nass, warm, windig – so lässt sich diese Nacht und der Vormittag am besten beschreiben. Mit einer Tiefsttemperatur von 7,6 Grad ist es für diese Jahreszeit zu warm. Ab dem späten Vormittag regnet es. Der Sturm kommt in Böen. Am Nachmittag reißt die Wolkendecke für eine kurze Zeit auf. Danach regnet es. Der Wind legt sich am Abend und meldet sich mit stärkerem Regen wieder zurück. Die Höchsttemperatur beträgt 9,7 Grad.

So wie das Wetter an diesem Tag ist, soll es den ganzen Monat März über sein.
Laut dieser Wetterregel wird der März ein feucht-nasser Monat mit Regen oder Schnee – am Anfang stürmisch, siehe -> ☼ Wetterprognose Regen: Niederschlag einfach selbst vorhersagen. In der zweiten Monatshälfte könnte der Dauerniederschlag von kurzen, trockenen Perioden unterbrochen werden. Aber schon regnet/schneit es weiter, voraussichtlich bis Monatsende – Ostern. Zwar muss nicht unbedingt Schnee fallen, wie es eine andere Wetterregel voraussagt -> ☼ Weihnachten 2012 im Klee! Ostern 2013 im Schnee? Allerdings wird es deutlich kühler. Bei den Gummistiefel-Fabrikanten dürfen die Sektkorken knallen, denn zum Ostereiersuchen im Garten werden ihre wasserfesten Treter gebraucht. Noch ist Zeit, die Produktion mit bunten Eierfarben, Häschenmotiven oder Weidenkätzchendesign anlaufen zu lassen.

Was ist dran an dieser alten Wetterregel? Wir beobachten in Echtzeit das Wetter:

1. März 2013:
Der März beginnt, wie der Februar aufgehört hat – grau in grau. Die Höchsttemperatur bewegt sich knapp über dem Gefrierpunkt, die Tiefsttemperatur liegt wenig unter dem Gefrierpunkt. Obwohl es nicht einmal nieselt, herrscht ein Gefühl von feuchter Kälte. Am 3. März scheint die Sonne, siehe -> Wetter am 3. März. Der blaue Himmel hält sich noch zwei Tage, und glücklicherweise wird es immer wärmer – gefühlter Frühling. Am 6. März beziehen Wolken den Himmel. Das schöne Wetter bleibt; nachts regnet es – besser geht’s nicht, siehe Wetter am 8. MärzZu früh gefreut, denn ab 10. März regnet es auch tagsüber, und kälter ist es auch. Am 12. März wird aus dem Regen Graupel; dem Graupel folgt ein Gewitter. Es folgen überwiegend trockene, windige, manchmal sonnige Tage und ein paar sehr kalte Nächte bis -12 Grad.  Danach bleibt der Himmel grau;  am 18. März regnet es sich ein. Glücklicherweise steigt die Temperatur auf über 5 Grad. Mal regnet es, mal scheint die Sonne, aber kalter Wind weht ständig. Die Natur lässt sich Zeit. Am 23. März blühen noch die Schneeglöckchen. Passend dazu fallen vereinzelt weiße Flocken.

☼ Wetterprognose 2013: Vorhersage mittels der 12 Rauhnächte
☼ Bild des Tages: Wetter am 3. März 2013 – Winterlinge zeigen sich!
☼ Bild des Tages: AstabFestival – wenn Männer in die Bäume klettern … – jetzt beginnt das Frühjahr
Noch ist eine Woche Zeit bis Ostern – der Schnee liegt schon.
☼ Bild des Tages: Wetter am 23. März – Schnee in großen Flocken
☼ Weihnachten 2013 im Klee? Ostern 2014 im Schnee?

Unsere Beobachtungen gelten für den Großraum Stuttgart,  siehe -> lokale Wetterregeln

 

8ung Werbung!
Wie lautet Ihre Empfehlung für Sonne, Regen, Nebel, Frost und Hagelschauer?
Diese Werbefläche halten wir frei für Ihr Wetter-Angebot

 

[aartikel]B00FEKZ6LE:left[/aartikel][aartikel]B00BS9AVLU:left[/aartikel] [aartikel]B00I11GI9C:left[/aartikel] Wetter im März:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*