☛ Auslandspraktika – Ein Weg zum Erfolg?

Von den Einen als Zeitverschwendung getadelt, von den Anderen als wertvolle Qualifikation hochgelobt wird das Auslandspraktikum.

Manfred meint, er habe im Ausland wichtige Zeit vergeudet, einige Connections im Inland verloren und die wichtige Phase nach dem Studium nicht genützt, um in seinem Heimatland Networking zu betreiben. Ganz anders sieht das Anna. Ihr hat das Praktikum im Ausland nicht nur hervorragende Empfehlungsschreiben und Referenzen eingebracht, sie lernte eine fremde Kultur und Sprache kennen und sie konnte im Ausland Aufgaben erledigen, die man ihr hier als frische Absolventin, niemals zugetraut hätte.

An die eigenen Grenzen gehen!
Auslandspraktika dienen dazu, das theoretisch erworbene Wissen praktisch anzuwenden, sich neuen Herausforderungen zu stellen und aus dem gewohnten Umfeld auszubrechen, um die eigenen Grenzen und Fähigkeiten in einem internationalen Umfeld auszuloten. Für viele Arbeitgeber ist Auslandserfahrung ein Zeichen für Eigeninitiative, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Interkulturelle Kompetenz ist in beinahe jedem Arbeitsumfeld ein wertvoller Bonus, der sich positiv auf die eigene Teamfähigkeit auswirkt. Wer im Ausland gearbeitet hat, bringt Problemlösungsstrategien aus einem anderen kulturellen Kontext ein und wird dadurch in der eigenen Kultur zum Querdenker. Viele Studierende unterschätzen auch die Tatsache, dass nach der Festanstellung im Inland ein längerer Auslandsaufenthalt nur noch selten möglich ist. Internetportale wie www.praktikawelten.de informieren weiter zu diesem Thema.

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen!
Die Wahl des Praktikums hängt entscheidend davon ab, welche Qualifikationen und Kenntnisse man erwerben möchte. Welche Sprache möchte ich lernen? Welches Land ist für mein akademisches Interesse besonders relevant? Wo gibt es Firmen, die ich mir als potentielle Arbeitgeber besonders gut vorstellen kann? Wer sein Praktikum nicht ausreichend plant, keine Erfahrungsberichte recherchiert und nicht mit dem Arbeitgeber den Aufgabenbereich im Voraus genau definiert, läuft Gefahr, Tätigkeiten ausführen zu müssen, die keinerlei Relevanz für den eigenen Lebenslauf haben. Deshalb sollte man sich ausreichend vorbereiten, Hintergrundinformationen über die Praktikumsstelle ausfindig machen, sofern möglich mit ehemaligen Praktikanten und Praktikantinnen in Kontakt treten und Empfehlungen von Studienkollegen und -kolleginnen, die bereits ein Praktikum absolviert haben, einholen.
Ein Praktikum im Ausland ist also nicht nur für Abiturienten & Studenten eine Möglichkeit seinen Horizont zu erweitern sowie andere Kulturen kennen zu lernen.

Werden Sie unser Sponsor

Bevor Sie weiterlesen, gibt es noch etwas zu entdecken. Für Kulturgenießer & Naturfreunde, die unsere journalistische Arbeit mit einer Spende unterstützen, haben wir ein exklusives Dankeschön vorbereitet.
Hier klicken >>> Jetzt Gutes tun und Belohnung abstauben! <<< Hier klicken