☼ Wetter am Januar-Vollmond 2016: Schnee ade – Tauwetter

Kälte, Eis und wenig Schnee bestimmten die Tage und Nächte vor Vollmond, der am Sonntag, 24. Januar 2016, 02:45:48 Uhr seinen Höhepunkt erlangt. Fürs erste scheint der Winter vorbei zu sein. Schon einen Tag vor Vollmond beginnt es zu tauen. 

Vollmond über der Bushaltestelle

Das Wetter an Vollmond soll sich  noch bis Neumond halten – so lautet eine alte Bauernregel.

 

Reiher auf grüner Wiese, Schnee im Vordergrund

Der Graureiher blickt  zurück auf kalte Tage. Das Thermometer steigt auf 6 Grad Celsius. Selten scheint die Sonne. Am Morgen ist es noch nebelig bis dunstig. Meist ist es bedeckt, aber frostfrei. Ab Mittag zeigt sich blauer Himmel – wenn auch mit vielen Wolken. Der Wind weht kaum merklich. Nachts wird es allerdings noch empfindlich kalt. Wo der Boden gefroren ist, besteht die Gefahr von Blitzeis.

Es scheint so, als ob in den nächsten zwei Wochen ein trockenes, aber auch trübes Wetter folgen wird, ab und an aufgehellt durch die Sonne.  Nun ja, was kann man für Fasching, Fasend oder Karneval besseres verlangen?

 

 

Wetter im Januar:

 

Je grauer und trüber das Wetter sich gibt, umso besser kommt man mit Wellness-Maßnahmen darüber hinweg.

 

Wetter 2016: