✍ Buchtipp Roman: Tamangur von Leta Semadeni

Ein schmaler Band, doch welch ein Inhalt! Tamangur ist der Ort, zu dem sich der Großvater geschlichen hat. Tamangur ist ein Mittelding zwischen Walhall und Himmel. Wenn die Großmutter dem Kind davon erzählt, schaut sie immer nach oben. Beide trauern.

Der ganze Roman entwickelt sich aus der Sicht eines Kindes.

Das Kind wird mit »es« bezeichnet, es ist namenlos – wahrscheinlich ist es ein Mädchen. Das Kind diktiert der Großmutter Briefe an den Großvater, welche diese auf einer alten Schreibmaschine schreibt. Sie werden sorgfältig übereinander gelegt, damit die Seele des Großvaters sie lesen kann, denn die Seele ist nicht mit nach Tamangur gegangen. Man sieht sie nicht, aber sowohl die Großmutter als auch das Kind spüren Sie.
Seit dem Tod des Großvaters liegt das Kind neben der Großmutter im Bett. Es hat sich dorthin verkrochen; an dem Abend, als der Großvater gestorben ist. Seitdem vertreiben beide Nacht für Nacht mit Träumen den Schmerz über den Tod des Großvaters. Manchmal suchen Albträume sie heim. Da träumt das Kind davon, wie der kleine, blond gelockte Bruder in den Fluten des Flusses versinkt. Genau da, wo der Fluss den Berg umarmt. Meistens sind ihre Träume ganz normal, genauso unwirklich und skurril wie nächtliche Hirngespinste eben sind.

Der Großvater hatte viele lustige Ideen, die spannend für das Kind waren. »Du bringst ihr lauter Unsinn bei« schimpft die Großmutter. »Jemand muss das tun« sagte der Großvater »Du bringst ihr ja den Rest bei«.
Wenn das Kind ihm einen Gegenstand brachte, dachte der alte Mann sich Geschichten aus, kleine Märchen. Langsam entwickelte es sich zu einem Spiel zwischen den beiden. Das Kind suchte nach seltsamen Dingen, damit der Großvater das nicht so einfach mit dem Erfinden hatte. Es brachte Großvaters Bartstoppeln, eine leere Fadenspule, eine Kette, über die der Großvater Geschichten formte. Manche Fantasien, die dem Kind gut gefielen, schrieb der Großvater auf.
Auch die Großmutter hat viel erlebt in ihrer Jugend, denn sie ist in der Welt herumgekommen. An jedes Land hat sie bestimmte Erinnerungen. Diese Erlebnisse stahl ihr die Schneiderin mit den Krokodilsaugen. Sie hüpfen aus dem Kopf der Großmutter in den Kopf der Schneiderin hinein, die eines Tages diese Großmutter-Gedächtnisse so erzählt, als wären sie ihre eigenen.
Manchmal bekommen sie Besuch von der Geschichten erzählenden Elsa. Sie fabuliert, dass sie sich vorkommt, als wäre ein Lift in ihr. Er hält im dritten Stock, sie möchte aussteigen. Doch bevor die Lifttüre aufgeht, meldet sich jemand und schon ist sie im fünften Stock. Der Lift fährt dauernd in ihr hoch und runter. Das nimmt ihre ganze Kraft in Anspruch. Diese Geschichten sind genauso seltsam wie Träume. Vielleicht sind es sogar Träume.
Mitunter bringt Elsa ihren Freund Elvis mit. Er heißt nicht nur so, sondern trägt auch – wie Elvis Presley – einen weißen Anzug mit glitzernden Pailletten. Seine Hautfarbe ist schwarz, er singt gerne die Lieder von Elvis Presley mit einem Schmelz in der Stimme. Elsa und Elvis leben schon sehr lange zusammen. Mitunter verzieht er sich für eine Weile und kommt erst nach einiger Zeit zurück. In dieser Etappe ist Elsa untröstlich.
Eigentlich ist Elsa Vegetarierin, aber sie macht bestimmte Ausnahmen. Wenn sie Lust auf gebratenes Fleisch oder Fisch hat, dann malt sie sich welche. Neben Braten und Würsten malt Elsa auch Bilder, auf denen nichts zu erkennen ist. Wenn sie sich glücklich fühlt, malt Elsa schwarze Bilder. Fühlt sie sich traurig, füllt sich ihre Leinwand gelb oder rot. Elsa ist zuständig für den Sternenstaub des Augenblicks.

Wunderschön ist die bildreiche Sprache.

Tamangur ist ein sehr ruhiger Roman, in dem nicht viel in der Realität passiert. Dieses Buch ist genau das Richtige für einen verregneten Sonntag Nachmittag. Und wenn sich am Ende die Großmutter nach Tamangur schleicht, ist es draußen schon dunkel. Im schwarzen Himmel haben sich die Sterne und der Mond eingebrannt. Wie Schmetterlinge schweben die Personen von einem Traum zum anderen.
Diese poetische Sprache hallt lange nach.

Gleich online bestellen: Tamangur: Roman von Leta Semadeni; Rotpunktverlag; ISBN-13: 978-3858696410

 

Unsere Empfehlungen für Schmetterlingsfreunde – folgen Sie unseren Shopping-Tipps – jetzt online bestellen:

Schmetterling als romantischer Schmuck
Schmetterlinge als Dekoration
Futterpflanzen für Schmetterlinge

 

Großvater:

    • ✍ Hörbuchtipp: Altes Land – quicklebendig
      Der Roman spielt im Alten Land, dem Obstbaugebiet vor den Toren Hamburgs. Hier wimmelt es nur so von originellen Typen. Vera liebt ihr riesiges, traditionsgetränktes Bauernhaus. Obwohl sie genügend Ge …