Resteauflauf mit Nudeln und Tomatensauce

Rezept für ein Weiterentwickeln von Nudeln und Tomatensauce

200 Gramm gekochte Nudeln

circa ½ Liter Rest-Tomatensauce

100 Gramm Quark

1 Ei

50 Gramm geriebener Emmentaler

Salz

(das Rezept ist für 2 Personen berechnet)

.

Heute ist wieder ein „schnelles“ Mittagessen geplant.

Es gibt genug Reste, die erst einmal aufgebraucht werden wollen. So etwas freut mich, die ich immer noch nicht allzu gern koche. Dabei rechne ich natürlich nicht die Zeit ein, die für die vorigen Gerichte gebraucht habe – das ist der Schnee von gestern.

Resteauflauf mit Nudeln und Tomatensauce

Übrig sind noch Nudeln von gestern, ausserdem Tomatensauce ohne Hackfleisch, dafür aber mit Schwarzwälder Speck.

.

Zubereitung:

Erst lasse ich die Tomatensauce auf einem Sieb abtropfen. Die Flüssigkeit mische ich mit Quark, Ei, etwas Salz und dem geriebenen Emmentaler. Normalerweise mag ich zum Überbacken lieber Butterkäse, denn der schmilzt nach meinen Erfahrungen zum Einen besser, zum Andern schmeckt er neutral. Heute habe ich aber nur den würzigen Emmentaler zur Verfügung.

Die Form fette ich mit Butter aus und streue die Semmelbrösel hinein, damit sich hinterher der Auflauf besser löst. Erst kommt eine Schicht Spaghetti hinein, darauf als Mittelschicht die feste Tomatensauce aus dem Sieb, als letzte Schicht die restlichen Spaghettis. Die Ei-Quark-Käse-Mischung giesse ich oben drauf. Im Ofen lasse ich den Auflauf ungefähr vierzig Minuten bei circa 180 Grad durchbacken. Aus der Zeit mache ich normalereise kein xxxdrama. Wäre ich knapp dran, würde ich wahrscheinlich 220 Grad wählen. Dann wäre der Auflauf wahrscheinlich schon in zwanzig Minuten fertig.

.

Was wäre, wenn…

Der Quark gibt übrigens einen aparten Geschmack und macht den Auflauf lockerer.

Im Nachhinein wäre es wohl besser gewesen, wenn ich die Sauce noch etwas flüssiger gemacht hätte, vielleicht mit Milch, Sahne und Mehl. Wahrscheinlich hätte auch ein Gurkensalat mit einer leckeren Sahnesauce (auch bekannt als Dressing) gut gepasst.

Foodblog von 8ung.info:

https://www.8ung.info/essen-trinken

Kochen & Genießen
auf ganz natürliche Weise.

 

Kochen & Genießen:

    • ✿ Erntedank – das herbstliche Freudenfest
      Traditionell feiern Christen überall  auf der Welt am ersten Sonntag im Oktober  das Erntedankfest. Doch auch für Menschen aus anderen Religionen oder ohne religiöse Zugehörigkeit sind gute Ernten ein …

     

     

    • Knetteig-Grundrezept
      Knetteig, Mürbeteig oder Hackteigfür eine Quiche, einen Gemüsekuchen oder wie immer frau es bezeichnen will. Mit diesem Teig schaffen Sie sich die wohlschmeckende Hülle für eine Füllung gleich welcher …

     

     

    • ☕ Rezept: Champignongemüse mit Quark(p)flinsen
      Hier treffen badische und ostpreußische Geschmacksrichtungen aufeinander und harmonieren wunderbar zusammen. Die Badener verwenden ihren Schwarzwälder Speck großzügig zu (fast) allen Gerichten, währen …