Mein Garten im Januar – Blick von oben

Mein Garten im Januar bietet normalerweise nicht viel. Entweder es ist kalt und gefroren. Oder es ist für die Jahreszeit zu warm und matschig. Richtig schön sieht der Garten mit Schnee aus.

Mein Garten im Januar. Blick vom oben auf den Kräuter-Garten im Winter
Blick von oben auf den Kräutergarten im Januar

Mein Garten im Januar – Schnee wirkt so sauber

Vorher sah der Kräutergarten braun und matschig aus. Schon das Gefühl, dass jeder Tapper die Erde verdichtet, lässt das Kribbeln in den Gärtnerhänden verklingen.
Kaum fällt Schnee, sehen die Beete ganz anders aus, irgendwie sauber.

Mein Garten im Januar – jetzt kommen die Ideen für das Frühjahr.

Vorn zwischen Salbei und Rosmarin wird sich die Artischocke weiter ausbreiten, sofern sie den Winter übersteht. Die Tomaten setze ich entweder direkt an den Rosmarin oder ziemlich weit hinter den Salbei. Vielleicht kommt an den Platz aber auch die Feige, mit der ich schon seit Jahren liebäugle. Bisher fand ich keinen rechten Platz dafür.

Mein Garten im Sommer – Blick zurück

Mein Kräutergarten im sommer
Kräutergarten mit Obst, Gemüse und Blumen

So sah mein Kräutergarten im Sommer aus. Kräuter in den Kästen, vor den Kästen, zwischen den Wegplatten. Obst, Gemüse und Blumen gehören mit hinein. Sie mögen sich und wachsen umso freudiger.

Mein Garten rund ums Jahr

  • Mein Garten im Januar bietet normalerweise nicht viel. Entweder es ist kalt und gefroren. Oder es ist für die Jahreszeit zu warm und matschig. Richtig schön sieht der Garten mit Schnee aus. … mehr erfahren Mein Garten im Januar – Blick von oben
  • Mein Garten blüht. Tulpen, Narzissen, Traubenhyazinthen, Birne, Erdbeere, Gundermann, Löwenzahn, sogar Grünkohl. Jeden Tag kommen neue Blumen hinzu. Das Wetter im März 2018 verlief etwas anders als in den Jahren davor. Januar, Februar und die … mehr erfahren ☼ Garten: Welche Blumen blühen am 17. April 2018?

Werden Sie unser Sponsor

Bevor Sie weiterlesen, gibt es noch etwas zu entdecken. Für Kulturgenießer & Naturfreunde, die unsere journalistische Arbeit mit einer Spende unterstützen, haben wir ein exklusives Dankeschön vorbereitet.
Hier klicken >>> Jetzt Gutes tun und Belohnung abstauben! <<< Hier klicken