✍ Fotoratgeber-Tipp: Fotografieren – Zeichnen mit Licht

cover.fotografieren.muellerWer sich ein Buch von der Stiftung Warentest kauft, wird vielleicht Produktratschläge erwarten. Neue Modelle, welche Vor- und Nachteile bieten sie, für welchen Nutzer eignet sich welches Fotozubehör usw. Diese Leser werden vielleicht enttäuscht sein.

In diesem Fotobuch von Wenzel Müller geht es vielmehr um das Fotografieren an sich, und dabei ist egal, wie viel Komfort und welche technischen Raffinessen die Kamera bietet – sie ist nicht mehr und nicht weniger als ein Werkzeug.

Bevor auf den Auslöser geklickt wird, sind viele Dinge zu beachten. Etwa die richtige Wahl des Bildausschnittes, der den Betrachter in das Bild hineinführt und das Auge da hängen, lässt, wo es der Fotograf wünscht. Fotografie bedeutet “Zeichnen mit Licht”. Ob die abgelichtete Person lieblich erscheint – mit einer Lichtquelle von vorn seitlich – oder dämonisch, mit einer Lichtquelle von unten. Und überhaupt, auf das Sehen kommt es an, denn es unterscheidet sich von der Sicht der Kamera.
Die Fotolinse sieht alles, was das menschliche Auge ausblenden kann – leider. Manch frischer Fotostarter wird erstaunt auf den Laternenpfahl blicken, der seiner Liebsten aus dem Kopf wächst. Ebenso lassen nicht bemerkte Fingerdapper auf dem Glas ein Produktfoto im Papierkorb landen.

Sportfotografie besteht nicht nur aus laufenden Mittelstürmern, sondern lebt von Zuschauerreaktionen, Ambiente und Atmosphäre. Ein Landschaftsfotograf sollte unbedingt eine Tugend besitzen, nämlich die Fähigkeit zu warten. Warten auf das richtige Licht; warten auf Sonne oder Nebel. Gerade bei “schlechtem Wetter” können unter Umständen Bilder mit einmaliger Atmosphäre gelingen, wenn es mal stürmisch zugeht.
In der Makrofotografie dagegen kann jeder Windhauch ein Blatt oder eine Blüte verwischt und undeutlich aussehen lassen. Bei Makros ist ein Stativ angesagt, ebenso in der Architekturfotografie, in der jeder Pfeiler gerade stehen sollte. Wenzel Müller verrät ein paar Tricks, wie stürzende Linien zu vermeiden sind. Auf Reisen geht es vielen Urlaubern darum, einen schönen Augenblick einzufangen, an den sie lange denken möchten. Hier gilt es, die jeweilige Stimmung einzufangen. Anders sieht es in der Reportage aus. Ein Bild sollte klar erkennbare Personen und Sachverhalte zeigen, sodass Unbeteiligte auf einen Blick die Lage erkennen.

Zu den jeweiligen Themen behandelt das Buch die Rechte und Pflichten der Fotografen. Wann darf ein Mensch ein Haus, ein Kunstwerk, eine Veranstaltung fotografiert werden? Welche Pflichten entstehen dem Fotografen bei der Veröffentlichung?

Sehr zu empfehlen ist dieses Buch für Fotostarter, Gelegenheitsfotografen und denjenigen, die eine Fotofunktion sofort und fast immer parat an ihrem Handy haben. Wer die technischen Möglichkeiten seiner Kamera schon kennt, hat es einfacher. Besitzer einer teuren Kamera mit vielen Funktionen lernen hier, dass es neben der Technik noch auf andere Dinge ankommt – zum Beispiel den besonderen Blick für das Motiv. Nicht die Kamera macht das Bild, sondern die Person, die sie bedient.
Fotografieren. Zeichnen mit Licht von Wenzel Müller | EUR 24,90 | Stiftung Warentest 2013

 

 

Unsere persönlichen Empfehlungen für Leseratten

☛ Lassen Sie sich dieses Schnäppchen nicht entgehen:
Finden Sie Ihr Hörbuch aus über 150.000 Titeln – 3 Monate kostenlos testen

☛ E-books können Sie überall hin mitnehmen.
Testen Sie den Kindle – 30 Tage Geld-zurück-Garantie

☛ Unbegrenzt Musik hören, Ebooks lesen, Filme schauen?
Wir empfehlen Amazon Prime.

 

 

[aartikel]3868510672:left[/aartikel] Fotograf:

Thomas Florschuetz (Fotografie) und Richard Serra (Papierarbeiten) in der Pfalzgalerie
Über drei Stockwerke verteilen sich die Ausstellungen der Pfalzgalerie Kaiserslautern. Die beiden unteren Etagen sind den Sonderausstellungen zeitgenössischer Kunst gewidmet. Im Erdgeschoss stellt der …

☛ Hannover: Abendspaziergang zu den Glanzlichtern
Als attraktivster Prunkbau bei Nacht kommt in Hannover das neue Rathaus an die erste Stelle. So wirkungsvoll ausgeleuchtet zieht es Fotografen an wie Motten das Licht. Jede/r Bildermacher/in denkt sic …

♀ Buchtipp: “Laugenweckle zum Frühstück” – urschwäbisch
Lines Vater, ein schwäbischer Ingenieur bei einem schwäbischen Weltunternehmen, kam ins im Heiratsalter. Die dunkelhäutigen brasilianischen Schönheiten, die seine Kollegen von längeren Auslandseinsätz …

☛ Reisetipp: Erfurt – Krämerbrücke
Die Krämerbrücke in Erfurt enthält die höchste Dichte an kreativen Kunsthandwerkern auf kleinem Raum. Sie ist ein Foto wert, die historische Gasse. Reihenhäuser dicht an dicht führen über die Krämerbr …

♥ Bild des Tages: Tristan fotografiert Isolde
Ein Foto vom Festspielhaus in Bayreuth ist für viele Besucher der Bayreuther Festspiele ein MUSS.  Wenn der Arm lang genug ist, genügt ein Selfi mit dem Handy, das über kurz oder lang bei Facebokk …