Buchtipp: “Auf der Suche nach Marie” – und wenn sie nicht gestorben ist …

 Roman von Madeleine Bourdouxhe

Als ich im Klappentext las, dass es sich um ein erotisches Buch handeln sollte, war meine Neugierde geweckt, denn vorher war mir das Geburtsdatum der Schriftstellerin aufgefallen – nämlich der 25. September 1906 in Lüttich.
Was erotisiert eine Frau in diesem Alter und was bringt sie noch zu Papier, erstmals erschienen im Jahre 2000?

Der Roman spielt allerdings um 1942, als Madeleine Bourdouxhe so alt war wie ihre Heldin Marie.

Marie folgt ihrem Ehemann bis ans Ende der Welt. Das heißt in ihrem Fall, bis in Belgiens Norden. Sie wechselt ihre Identitäten wie eine Anziehpuppe. Mal Hure zwischen Soldaten, die im Zug zu ihrem Einsatzort in den Süden fahren. Mal Geliebte eines zwanzigjährigen jungen Mannes, mit dem sie heiße Nächte im Stundenhotel verlebt. Mal aufopfernde Pflegerin ihrer Schwester. Mir sind ihre Beweggründe nicht klar geworden. Ich kann sie zumindest in keiner Weise nachvollziehen.

Warum geht eine anscheinend glücklich verheiratete Frau, die ihr Leben nach dem ihres Mannes ausrichtet, allein zu dem jungen Mann an den Strand?
Warum lässt sie sich, ohne dass sie vorher ein Wort miteinander wechseln, auf ein erotisches Abenteuer ein?
Warum amüsiert sie sich darüber, wie ein kleiner Hund von betrunkenen Soldaten Alkohol eingeflößt bekommt und zu kollabieren droht?
Warum fährt sie mit dem Zug durch das Kriegsjahr 1943 durch halb Frankreich, um mit diesen jungen Mann für eine Stunde im Hotel ein Sexabenteuer zu erleben?
Warum will sie ihn nicht kennen lernen außerhalb ihres sexuellen Exzesses? Vorher und Nachher siezen sich die beiden. Sie sprechen nicht über sich, sondern über allgemeine Gesprächsthemen wie zwei Fremde, die sich zufällig irgendwo getroffen haben.
Madeleine Bourdouxhe reiht Episoden über Episoden aneinander, die nur dadurch eine Verbindung haben, weil eine Person, nämlich Marie, dies alles erlebt. Für mich bleibt dieses Buch mit vielen Fragezeichen stehen – total unbefriedigend.

Vielleicht sollte ich es als ein Traumbuch sehen, ohne realen Hintergrund.
Ja, vielleicht ist es das. Ich bin zu realitätsbezogen für so ein (Alp)Traum-Buch.

Gleich online bestellen und selber lesen:  Auf der Suche nach Marie: Roman  von Madeleine Bourdouxhe, Broschiert: 185 Seiten, Verlag: Piper (2001)

Unsere Empfehlungen für Leseratten  – folgen Sie unseren Shopping-Tipps – gleich online bestellen:

☛ Lassen Sie sich dieses Schnäppchen nicht entgehen: Finden Sie Ihr Hörbuch aus über 150.000 Titeln – 3 Monate kostenlos testen
☛ E-books können Sie überall hin mitnehmen.
Testen Sie den Kindle – 30 Tage Geld-zurück-Garantie
☛ Unbegrenzt Musik hören, Ebooks lesen, Filme schauen?
Wir empfehlen Amazon Prime

 

Erotik: