Fashion Live-Tour – persönliche Eindrücke der Onlineführung

Ein neues Onlineangebot des Landesmuseums Baden Württemberg – FASHIONFashion Live-Tour – persönliche Eindrücke der Onlineführung | Kulturmagazin 8ung.info Live-Tour. Eine Führung durch die Ausstellung, direkt verbunden mit zwei kompetenten Erklärern (explainers) Mara Laibacher – Kostümbildnerin und Tommy Dombrowski – Modedesigner.

Online-Tour FASHION_Copyright: Landesmuseum Württemberg, Ida Schneider
Online-Tour FASHION (c) Landesmuseum Württemberg, Ida Schneider

Fashion Live-Tour – im Prinzip ganz einfach.

Anmelden – App herunterladen – zum richtigen Zeitpunkt (besser etwas vorher) einloggen. Und schon kann’s losgehen.

Um es gleich vorweg zu sagen:

Die Onlineführung ist absolut kein Ersatz für eine echte Führung, aber ein brillantes Versucherle! Aus dem Blickwinkel zweier junger Fachleute, die beide ihr eigenes Augenmerk auf Mode haben.

Fashion Live-Tour – meine persönlichen Eindrücke.

Fashion Live-Tour – Robe ,Christian Dior by John Fashion - Galliano © Photo Guy Marineau
Robe ,Christian Dior by John Galliano © Photo Guy Marineau

Der Modedesigner Tommy Dombrowski achtet auf die handwerkliche Ausführung. Besondere Aufmerksamkeit legt er auf die Modelle der Haute Couture (Die Abendkleider muss ich mir unbedingt noch von Nahem anschauen). Gleichzeitig zeigt er auch anhand seiner eigenen Abschlussarbeit, welche Arbeitsschritte dazu gehören, um ein Modell zu erstellen.

Von der ersten Idee bis zur Präsentation – natürlich als Video.

Fashion Live-Tour – Catwalk mit Voguing-Film „Strike a Pose“ © Landesmuseum Württemberg, Hendrik Zwietasch
Catwalk mit Voguing-Film „Strike a Pose“ © Landesmuseum Württemberg, Hendrik Zwietasch

Diese Art der Präsentation ist nicht neu. Einen besonderen Wow-Effekt bietet der Clip im Hintergrund – in Lebensgröße!
Ein Model tanzt zur Musik, hebt die Arme und mit ihr die weiteren Models hinter ihr – wie ein indischer Tempeltanz. War das etwa zu Bhagwan-Ashram-Zeiten?

Fashion Live-Tour – Mode und deren Vorbilder

Fashion Live-Tour – Samtrobe, Charles Frederick Worth, um 1860, getragen von Kaiserin Elisabeth von Österreich © KHM-Museumsverband
Samtrobe, Charles Frederick Worth, um 1860, getragen von Kaiserin Elisabeth von Österreich © KHM-Museumsverband

Die Kostümbildnerin Mara Laibacher zeigt, welchen Einfluss die Mode bestimmter Vorbilder auf das Kaufverhalten hat. War es einst Prinzessin Sissi mit ihrer Wespentaille, eifern heute Mode-dabeisein-Wollende einer weltbekannten Adligen nach.

Fashion Live-Tour – Sommerkleid, Zara, 2018, im Original getragen von Catherine, Herzogin von Cambridge © Landesmuseum Württemberg, Hendrik Zwietasch
Sommerkleid, Zara, 2018, im Original getragen von Catherine, Herzogin von Cambridge © Landesmuseum Württemberg, Hendrik Zwietasch

Catherine, Herzogin von Cambridge, zeigte sich im Internet auf einem Golfplatz in einem unspektakulären Kleid einer bekannten Marke, die sich auch Normalos mit größerem Geldbeutel leisten können. In Nullkommanix war das Kleid in sämtlichen Läden und Onlineshops ausverkauft. So ein Pech für alle, die zu der Zeit nicht online waren. Schade, dass ich keine Social-Media-Individualistin bin. Ich hätte diese begehrte Stück den anderen Damen glatt überlassen. Großzügig, wie ich bin.

Fashion Live-Tour – 70 Jahre Mode

Interessant ist die Ausstellung für uns Oldies/Senioren/Silberne. Können Sie sich noch an das „Atomkraft-nein-Danke“ T-Shirt erinnern, in Kombination mit dem Aufkleber auf dem R4 und der Trau-keinem-über-30-Jutetasche, mit denen wir Greta-Vorläuferinnen die „Spießbürger“ provozierten? Oder an den nackten Busen auf dem T-Shirt, mit dem gegen das BH-Tragen protestiert wurde?
Kaum zu glauben, dass wir auch mal jung und ausdrucksstark waren.

Fashion Live-Tour – in der Jetztzeit gehen wir wieder zusammen mit jungen Leuten.

Nachhaltigkeit ist besonders im Alter Trumpf. Wir achten mehr auf natürliche Materialien; solidarisieren uns mit den Textilarbeiterinnen in den Entwicklungsländern; achten bei Qualität von Material und Verarbeitung auf Nachhaltigkeit; tragen nur das, was sich für uns als praktisch erwiesen hat. Ich habe gemeint, es läge daran, dass wir schon einigen Blödsinn – modemäßig – mitgemacht haben. Wir haben schließlich sämtliche Jahrhunderte modisch gestreift, von Jesuslatschen über Gaultier-Barockkleider bis hin zum Bonny&Clyde-Look der 30-er Jahre.
In der Ausstellung erfahre ich, dass ich voll im Trend liege. Na bitte.

Mein Fazit am Schluss dieser kenntnisreichen Führung:

Unbedingt die Ausstellung anschauen – selbst und in echt!

Gleich eine Explainer*innen-Führung buchen

Eintritt: Es fallen keine Gebühren an.
Dauer: 30 – 45 Min.
Gruppengröße: max. 30 Personen
Buchung: Information, Terminvereinbarung und Zugangsdaten unter
Tel.: 0711 89 535 111
oder
info@landesmuseum-stuttgart.de

Mehr über Mode

  • Ein neues Onlineangebot des Landesmuseums Baden Württemberg – FASHION Live-Tour. Eine Führung durch die Ausstellung, direkt verbunden mit zwei kompetenten Erklärern (explainers) Mara Laibacher – Kostümbildnerin und Tommy Dombrowski – Modedesigner. … mehr erfahren Fashion Live-Tour – persönliche Eindrücke der Onlineführung
  • Sämtliche Kultureinrichtungen sind geschlossen, auch die Museen! Wenn die Besucher nicht ins Museum kommen, kommt das Museum zu den Besuchern – mit einem Quiz. … mehr erfahren ☛ Das große Mode-Quiz live auf YouTube am 28.1.2021
  • Abfallvermeidung, Resteverwertung, Nachhaltigkeit, Recycling – viele Ausdrücke für eine Sache -> aus Alt mach Neu! Auf der Designmesse „blickfang“ in Stuttgart vertreten zahlreiche Designer diese umweltfreundliche Arbeitsweise. Schwerpunkte dieser Designmesse 2015: Farben Wiederverwertung Naturmaterial Mit … mehr erfahren ❢ Designmesse „blickfang 2015“ – vom Gummireifen zur Handtasche
  • Seit 23 Jahren findet die Designmesse „blickfang“ im Frühjahr in Stuttgart in der Liederhalle satt. Herauskristallisiert haben sich die großen Themen Möbel, Wohnaccessoires, Mode und Schmuck. Schwerpunkte dieser Designmesse 2015: Farben Wiederverwertung Naturmaterial In diesem … mehr erfahren ❢ Designmesse „blickfang 2015“ – Signalfarben bis Pastelltöne
  • Wetter im Juni: Kalt und Grau zeigt sich der Tagesbeginn. Es sieht so aus, als ob es gleich losregnen würde. Doch dann klart der Himmel auf, die Sonne scheint, es wird warm. Auf dem Krämermarkt … mehr erfahren ☼ Wetter im Juni – sonniger Krämermarkt in Kirchheim unter Teck

Werden Sie unser Sponsor

Bevor Sie weiterlesen, gibt es noch etwas zu entdecken. Für Kulturgenießer & Naturfreunde, die unsere journalistische Arbeit mit einer Spende unterstützen, haben wir ein exklusives Dankeschön vorbereitet.
Hier klicken >>> Jetzt Gutes tun und Belohnung abstauben! <<< Hier klicken