♫ E-Booktipp 3. Auflage: 8ung Oper! Wolfgang Amadeus Mozart – Meister der Irrungen und Wirrungen

Tipp: Amazon bietet einen super Service für Leser, die den Opernführer „Wolfgang Amadeus Mozart – Meister der Irrungen und Wirrungen“ bereits in einer der ersten Versionen gekauft haben. Sie können jederzeit den Kindle-Support kontaktieren, damit dieser den aktualisierten Inhalt manuell an das Gerät des Kunden sendet – kostenlos

Von der Zauberflöte bis Lucio Silla – Opern von Wolfgang Amadeus Mozart

Kurzer Inhalt folgender Opern von Wolfgang Amadeus Mozart in verständlicher Sprache sowie Beispiele von Inszenierungen:
Die weltweit meistgespielte Oper ist und bleibt Die Zauberflöte. Bühnenbildner, Kostümbildner, Regisseure, und Choreografen wetteifern darum, eine noch interessantere Vorstellung auf die Bühne zu bringen. Den Grundstein setzte Emanuel Schickaneder, der grandiose Bühnenbilder entwarf mit passenden exotischen Kostümen. Seine Regieanweisungen sind in der Originalsprache abgedruckt. Die Szenen selbst bestehen aus Kurzzusammenfassungen in heutiger Sprache. Im ersten Akt wird Pamina entführt; Tamino von der Königin der Nacht angestachelt, sie wieder zurückzuholen; Tamino bekommt Papageno mitsamt der Zauberflöte auf den Weg; Pamina in Sarastros Fängen. Im zweiten Akt finden Tamino und Papageno ihr Lebensglück – aber erst, nachdem sie ihre Prüfungen bestehen.

Ebook-Opernführer: Zauberflöte, Don Giovanni, Hochzeit des Figaro, Idomeneo, Lucio Silla
Ebook-Opernführer in der 3. Auflage: Zauberflöte, Don Giovanni, Hochzeit des Figaro, Idomeneo, Lucio Silla – Opern-Kurzinhalt, Zusammenfassung der Handlung, Rezensionen von Inszenierungen

Don Giovanni, diese zwielichtige Person, wird entweder bewundert oder gehasst. Er erobert (so nannte man es früher) die Frauen im Sturm. Kaum eine kann sich ihm entziehen. Dann wird sie für ihn langweilig und er wendet sich der Nächsten zu. Donna Elvira will sich damit nicht abfinden, reist ihm nach und kommt gerade in ein Schlamassel hinein. Don Giovanni tötete den Vater einer Eroberung. Das ist der Anfang vom Ende – Don Giovannis Höllenfahrt.
Unterschiedlich wird diese Oper interpretiert. Im Stuttgarter Wilhelmatheater fließt Theaterblut in Strömen. Waltraud Lehner enthüllt die Gewalt, mit der Don Giovanni seine Ziele zu erreichen versucht. Eine Blutspur – vom Mord an dem Komtur bis zu seinem Tode – durchzieht diese Inszenierung.
Ganz anders sieht es in der Stuttgarter Oper aus. Nicht Don Giovanni, sondern die „Exgeliebte“ Donna Elvira, die „Zurückgewiesene“ Donna Anna und die neuste „Fasteroberung“ Zerlina stehen im Mittelpunkt der komödiantischen Inszenierung von Andrea Moses. Alle drei Frauen sind verrückt nach ihm – armer Don Giovanni.

Bis zu Figaros Hochzeit sind einige Hürden zu nehmen. Figaro möchte die Zofe Susanna heiraten. Dagegen hat sein Herr, Graf Almaviva, nichts einzuwenden. Allerdings möchte er mit Susanna die erste Nacht verbringen (und eventuell auch weitere). Das gefällt weder Figaro, noch Susanna, noch Susannas Herrin, der Gräfin Almaviva. Bis der Graf als der Gelackmeierte dasteht, vergehen 3 1/2 Stunden mit Musik, Kostümierungen und Versteckspiel.
Wenn die Handlung nicht bekannt ist oder keine Übertitel vorhanden sind, kann leicht der Faden verloren gehen. Nicht so in der Inszenierung von Nigel Lowery. Jede Figur bekam eine typische Kleidung und Haartracht, die sie auch im Halbdunkeln und mit Verkleidung noch unverwechselbar machte.

Ein Drama nach einer griechischen Sage ist die Oper Idomeneo. Ein kretischer König schwört den Göttern, die nächstbeste Person zu töten, wenn sie ihn heil ans Ufer lassen. Dummerweise erwartete ihn dort sein inzwischen erwachsener Sohn.
In der Regie von Waltraud Lehner herrschen die Farben Grau und Schwarz vor – Farben der Ausweglosigkeit und der Trauer. Sie löst diesen Vater-Sohn-Konflikt auf eine Weise, die nicht im Libretto steht. → “Idomeneo” – freudig auf die Opferbank

Lucio Silla, die Todesoper, entstand, als Wolfgang Amadeus Mozart 17 Jahre alt war. Vier von fünf Hauptdarstellern überleben diese Oper nicht. Sie können es gar nicht erwarten, endlich ins Jenseits überzuwechseln.
Ein wahres Theaterspektakel mit echtem Feuer entlang einer Lunte lässt Olga Motta über die Bühne laufen. Sänger in Rokokokostümen lassen Bilder in einem vergoldeten barocken Rahmen entstehen. Eine Inszenierung für Augen und Ohren.

Tipp: Um „8ung Oper!“ lesen zu können, benötigen Sie kein Kindle. Laden Sie sich einfach eine kostenlose Lese-App für PC, iPad, iPhone, Android und Mac herunter!

Gleich online herunterladen und lesen: 8ung Oper! Wolfgang Amadeus Mozart – Meister der Irrungen und Wirrungen von Dorle Knapp-Klatsch | Kindle EDITION: EUR 2,99

[aartikel]B008NURB3I:left[/aartikel] [aartikel]B0089FIWTY:left[/aartikel] [aartikel]B008ZGWG94:left[/aartikel] [aartikel]B0096U44AW:left[/aartikel] [aartikel]B009F07FLS:left[/aartikel] [aartikel]B009ZHL8DC:left[/aartikel]

Weitere E-Books der Reihe 8ung Oper!

No items, feed is empty.


PresseEcho.de