☼ Wetterprognose Eisheilige: Wann endet der Nachtfrost im Frühjahr?

Mitte Mai kommt in unseren Breiten ein Kälteeinbruch, bekannt unter dem Namen „Eisheiligen“. Aber ist die Nachtfrostgefahr damit vorüber? Ein Holunderstrauch in der Umgebung gilt als zuverlässige Wettervorhersage.

Die Triebe des Holunders sind vollkommen ausgebildet. Im Umkreis von 10 bis 20 Metern ist kein Frost mehr zu erwarten.

Gärtner und Landwirte können sich auf die Eisheiligen verlassen, siehe >>Eisheilige bringen Kälteeinbruch und Nachtfrost . Laut einer alten Bauernregel vergessen sie – und auch die „Kalte Sophie“ – nur äußerst selten ihren Termin. Manchmal kommen sie später. Bis Ende Mai ist noch mit ihnen zu rechnen. Die Schafskälte Anfang Juni lässt nicht nur frisch geschorene Schafe frieren. Sie rafft manchmal ganze Tomatenpflanzen – mit schon ausgeprägten Fruchttrauben – dahin.

Dieser Holunder treibt zwar schon, ist aber noch nicht voll ausgebildet.
Es kann durchaus sein, dass das Thermometer nicht unter Null geht. Wärme liebende Pflanzen sollten noch nicht ins Freie gepflanzt oder dort geschützt werden.

Als sicherer Frostanzeiger oder Entwarner gilt der Holunder. Früher war er überall anzutreffen, obwohl ihn niemand gepflanzt hat. Lange war sein Lieblingsplatz am Toilettenhäuschen – dem mit dem Herzen in der Tür. Wächst der Holunder an einer besonders geschützten Stelle, misst der Umkreis für die Wetterregel lediglich 10 bis 20 Meter, während er auf einem freien Feld weitaus größer bemessen wird. Sobald der Holunder lange Triebe bekommt, ist die Nachtfrostgefahr vorbei. Dabei ist es vollkommen egal, ob er schon Knospen ausgebildet hat oder sogar schon blüht. Meistens treiben die Stiele  Mitte Mai, seltener im April und ebenso selten Ende Mai oder gar Juni.

Im unteren Bild blüht der Holunder zwar schon, aber er hat noch keine Stängel getrieben.
Hier ist die Kälte-Gefahr noch nicht vorüber – egal, welches Datum der Kalender anzeigt.
Wohl den Gärtnern, die ihre Gurken und Geranien noch nicht ausgesetzt haben.

Eisheilige:

  • Wir stecken mitten in den Eisheiligen vom 11. bis 15. Mai. Die Temperatur sinkt tagsüber nicht unter 12 Grad Celsius und nachts nicht unter 8 Grad Celsius. Von einer „Eiszeit“ kann man also nicht sprechen. … mehr erfahren Quelle
  • Für das Wetter im Mai 2019 ist nach der 12-Tage-zwischen-den-Jahren-Wetterregel der 29. Dezember 2018 zuständig. So wie an diesem Tag soll das Wetter den ganzen Monat Mai 2019 über sein. Grau und feucht beginnt der … mehr erfahren Quelle
  • Heute, am 15. Mai 2018, ist der letzte Tag der Eisheiligen. Von Eis ist nichts zu spüren, obwohl der Tag mit 8 Grad Celsius kühl angefangen hat. Der nächtliche Regen lässt die Luft noch einmal … mehr erfahren Quelle
  • Ausgerechnet am 14. Mai 2018, dem Tag des milden Bonifatius, beginnt der Morgen mit Regen und fährt fort mit kalten 13 Grad Celsius. Nun ja, Kälte im Vergleich zu den vorigen Tagen, die deutlich wärmer … mehr erfahren Quelle
  • Den dritten Tag der Eisheiligen, den 13. Mai 2018, bestimmt Servatius. Der Tag beginnt grau mit stürmischen Böen, jedoch nieselt oder regnet es nicht. Kühles Wetter zeigt der Blick aus dem Fenster an. In der … mehr erfahren Quelle

-> Für Blogger und Redaktionen: Textbeitrag mit Fotos zum kostenfreien Veröffentlichen ->>>


Wunderstrauch Holunder:

  • Heute, am 11. Mai 2017, beginnen offiziell die Eisheiligen – mit 22 Grad sehr warm. Bedeckt ist der Himmel, schwül fühlt es sich an. In den letzten Tagen war es 4 Tage lang empfindlich kalt … mehr erfahren Quelle
  • Beim 50. Literarischen Wettbewerb der Gastronomischen Akademie Deutschlands gewinnt „Das vegetarische Kochbuch“ eine Silbermedaille – herzlichen Glückwunsch! Barbara Bonisolli präsentiert ein Kochbuch, dass sich an Gartenbesitzer und Marktbesucher richtet. Eingeteilt ist es in die Ernte … mehr erfahren Quelle
  • Die Zeit der Platzregen und Schauer ist laut der Holunder-Wetterregel vorbei, sobald der Holunder verblüht ist. Auf alte Bauernregeln kann man sich auch heute noch verlassen. Sie stützen sich auf Beobachtungen über Generationen hinweg, siehe … mehr erfahren Quelle
  • Zwei alte Bauernregeln habe Recht behalten. Die eine lautet: „Kommt die Eiche vor der Esche, gibt es eine große Wäsche“. In diesem Jahr 2016 waren die Eichenblätter schon voll ausgebildet, bevor die Eschenblätter sich überhaupt … mehr erfahren Quelle
  • Eine zuverlassige Zeigerpflanze für das Wetter ist der Holunderstrauch. Sobald er blüht, ist mit plötzlichen Regenschauern zu rechnen.   Holunderblüte beginnt! Weiße Blütendolden kennzeichnen den Holunder. Eine alte Bauernregel lautet: „Sobald der Holunder blüht, hört … mehr erfahren Quelle