✿ Gelbe Rosen im Mai – sonnenfarbige Schönheit in der Vase

Allewelt schwärmt von roten Rosen. Unzählige Lieder werden auf diese Blumenfarbe gesungen, unzählige Gedichte gereimt. Dabei sind die andersfarbigen Rosen genau so schön.

Als Beispiel für alle verkannten Rosenfarben zeige ich die Schönheit der gelben Rose. Sie blüht von Mai bis Juni in meinem Garten. Je nach Blühdauer betört sie mit unterschiedlichen Pflanzenpartnern als stilvolles Gesteck in der Vase. Sie prunkt Ton in Ton über gelb-grünem Beiwerk wie Wolfsmilch, Efeutrieben und den Ranken der Apfelminze. Mit den kräftigen Farben der dunkelvioletten Clematis und dem roten Türkenmohn geht die gelbe Rose eine gleichberechtigte Partnerschaft ein.

Blühende gelbe Rosen leuchten wie Glühlampen

Kletterrosen in Gelb – einmal nicht in Rot – zeigen ihre ganze Pracht. Auch in dem Blumenring können die Kletterrosen das Herumkraxeln nicht lassen. Sie steigen einfach über die Ranken von Efeu und Apfelminze und über das große, zweifarbige Immergrün hinweg. Sie liegen in einem saharabraunen Blumenring, wie er zur Adventszeit gern benutzt wird. In die vier Aufsätze passen nicht nur Kerzen, sondern auch Blumen. Diese Aufsätze sind praktischerweise nach unten hin offen. So ein Blumenring ersetzt nicht nur vier kleine Vasen, sondern entwickelt sich zu einem Gefäß für ein weit ausladendes Gesteck. Zweifarbige Blätter von Efeu, Apfelminze und Immergrün umranken die voll aufgeblühten, gelben Königinnen der Blumen..


Rosen, Wolfsmilch, Weinblätter in einer Gesteckkugel aus Keramik.

Golden wie die Sonne, eine Farbe zum auftanken. Es stärkt das Immunsystem und baut Hemmungen und Beziehungsängste ab.
Gelbe Rosen, Wolfsmilch, Weinblätter verdecken die Gesteckkugel aus Keramik. Diese Keramikvasen gehören zu meinen Lieblingen beim Blumenstecken. In die unterschiedlich großen Löcher kann ich die Blumen so arrangieren, wie es mir gefällt. Sie stehen „wie ’ne Eins“ und behalten diese Position auch bei.
Außer Rosen blühen noch weitere gelbe Blumen im Mai: Goldlack, Löwenzahn, Hahnenfuß, Kiefer, Wolfsmilch, Goldnessel, Jelängerjelieber, Goldregen, Schwertlilie, Steinkraut …


Gelbe Kletterrosen und blaue Clematisblüten

Mit ihren plakativen Farben dominieren gelbe Kletterrosen und blaue Clematisblüten im Blumengesteck. Im weißen Blumenring mit zwei Aufsätzen stehen die Rosen sowohl aufrecht, aber sie wirken auch, wenn sie im Ring liegen. Wie gelbe Glühlampen beleuchten diese Rosen die dunkelblauen Clematisblüten. In meinem Garten stehen sie ebenfalls zusammen, ohne sich gegenseitig die Schau zu stehlen. Im Gegenteil. Die Rosen bilden mit ihrer hellen Farbe einen schönen Kontrast zu den dunklen Clematisblüten. Mohn, Rosen, Wolfsmilch, Japansegge und die gemeine Zaunwicke – ein edles Gesteck


Mohn, Rosen, Wolfsmilch, Japansegge und die gemeine Zaunwicke – ein edles Gesteck

Die kunstvolle Keramikvase sieht aus, als wäre sie extra dafür gemacht.
Rot leuchtet der Türkenmohn und zieht die Blicke auf sich, während die gelben Rosen als Puffer dienen. Über den gelben Rosen schwebt die Wolfsmilch, dazwischen lugt eine „gemeine“ Zaunwinde hervor, die sich in den nächsten Stunden um die Stiele wickeln wird. Die Japansegge gibt dem Blumengesteck Halt nach oben und unten. Zaunwinde, Wolfsmilch und Japansegge werden oft im Garten als Unkraut bekämpft – zu Unrecht. In einem graphischen Gesteck können sie ihre volle Schönheit mit ihren dezenten Farben und den eleganten Kurven zeigen.



Mehr über das unerschöpfliche Thema Wetter:

QR Code wetter.8ung.info

 

wetter.8ung.info

Mit diesem Feed versäumen sie keinen Wetter-Beitrag


 

Blumengestecke:

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*