Passagiere im Stuttgarter S-Bahnhof

Bild des Tages: S-Bahn im Stuttgarter Hauptbahnhof

Bild des Tages: S-Bahn im Stuttgarter Hauptbahnhof | Kulturmagazin 8ung.infoTief liegen die Gleise der S-Bahn. Reger Verkehr herrscht unter der Erde.

Bild des Tages: S-Bahn im Stuttgarter Hauptbahnhof | Kulturmagazin 8ung.infoMobil im doppelten Sinne sind die Radfahrer.

Sie kommen im Stadtverkehr schneller voran als die Fußgänger und viele Autofahrer. Für etwas längere Strecken schieben sie ihr Fahrrad in die S-Bahn. Jedes Zugsegment enthält Fahrradabteile, die aber genau so gut von Rollstuhlfahrern oder Eltern mit Kinderwagen genutzt werden.  Vor einer Reihe Klappsitzen an den Seiten werden die Fahrräder abgestellt und festgehalten – theoretisch 😉

Leider gibt es einige unsoziale Radfahrer, die ihr Fahrrad vor den Sitzen abstellen, sich gegenüber hinsetzen und sich diebisch freuen, wenn sich keiner draufsetzen kann. Ich wundere mich, mit wie einfachen Mitteln sich einfache Menschen amüsieren können.

 

Mobil:

  • Virginia Ironsides Doppelgängerin Mary Sharp geht auf die Sechzig zu und beschließt, endlich ein Tagebuch zu schreiben. Die Leserin erfährt termingerecht alle Höhepunkte und Tiefpunkte, die sich im Laufe des kommenden Jahres ereignen. Buchtipp: Nein! ich will keinen Seniorenteller – Individualistin oder Spaßbremse?
  • „Schlank und fit“, das gehört bei uns Frauen auf die Wunschliste für den Weihnachtsmann. Dabei können wir das gut selbst schaffen. Ich schreibe Ihnen meine Erfahrungen dazu. ♀ Schlank & fit: 4 kg abnehmen – im Jahr!
  • Premiere am 25. Juli 2010: Tannhäuser, Elisabeth und Venus bleiben als Hauptfiguren erhalten. Ihre Geschichte hat die Regisseurin Reyna Bruns geändert. Zum besseren Verständnis werden die Zwischentexte zur neuen Handlung gesprochen. Musik und die (Haupt)Arien sind geblieben, wie zum Beispiel die kleine Partie des Hirtenjungen, wie immer von einer Sopranistin gesungen. Als Zeitungsausträgerin kommt sie […]
  • Wie jedes Jahr drehen sie ihre Runden in und um die Kirchheimer Altstadt. 55 Runden – allesamt voller Kurven – sollen zurück gelegt werden.Fast immer spielt das Wetter mit und zeigt sich von seiner Sonnenseite.Mobil sein ist alles, zumindest für die Radfahrer.Die Zuschauer dagegen bewegen sich höchstens von einem Bein auf das andere.     […]
  • Tief liegen die Gleise der S-Bahn. Reger Verkehr herrscht unter der Erde. Mobil im doppelten Sinne sind die Radfahrer. Sie kommen im Stadtverkehr schneller voran als die Fußgänger und viele Autofahrer. Für etwas längere Strecken schieben sie ihr Fahrrad in die S-Bahn. Jedes Zugsegment enthält Fahrradabteile, die aber genau so gut von Rollstuhlfahrern oder Eltern […]