☼ Bild des Tages aus der Turmwärter-Perspektive – Blick von oben herab

Wer einen Turm besteigt, sieht erst einmal in die Ferne. Je nach Höhe des Turmes tauchen Orte mit ihren Wahrzeichen auf, die zu Fuß oder mit dem Auto in einiger Entfernung liegen. Die Luftlinie richtet sich nicht nach dem Straßenbau.

Von oben fliegt der Blick wie ein Vogel durch die Straßen. Die Aussicht in die Ferne verleitet zum Träumen. Vogelperspektive ist interessant.


 

Der Blick nach unten ist aber mindestens genau so interessant. Überall stehen, gehen, unterhalten sich Leute, bekannte und unbekannte. Auf dem Kirchplatz treffen sich Bekannte und Unbekannte. Alte, Junge, Eilige und Schlenderer.
Ein Turmwärter mit Fantasiiie langweilt sich niiie.


 

Dabei bleibt ein Türmer nie allein, denn auch von unten nach oben hat der Blick genau die gleiche Reichweite wie von oben nach unten.

Wer die Turmwärter-Perspektive einmal ausprobieren möchte, hat in Kirchheim unter Teck die Gelegenheit dazu.  An bestimmten Tagen ist der Turm der Martinskirche geöffnet. Oben angekommen, erwartet die Treppensteiger im Turmstüble der höchste Kaffee von Kirchheim.

Jeder entscheidet für sich, ob lieber Turmwärter-Perspektive, oder Vogelperspektive, oder Helikopter-Perspektive, oder….


 

Unsere Empfehlung für Fotofreunde  – folgen Sie unseren Shopping-Tipps – jetzt online bestellen:

Hier finden Sie die aktuelle Spiegelreflexkamera für Ihre anspruchsvollen Fotos
Und hier finden Sie die aktuelle Digi für die Handtasche
☛ Für schnelle Schnappschüsse unterwegs: Neues Smartphone ab 1 Euro

 

Oben: