☛ St. Georgen swingt 2016 – musikalisches Trio begeistert

Auch 2016 swingt es im Bayreuther Stadtteil St. Georgen wieder auf der breiten Hauptstraße und in einigen Höfen, siehe ☛ St. Georgen swingt – ein Stadtteil feiert. 

Vielleicht eine ungewöhnliche Kombination – Klavier, Kontrabass und Schlagzeug.

Sie spielen und verjazzen vom Tango bis zum „Pink Panther“ bekannte Melodien – und das sehr musikalisch. Ihr Klassikrepertoire endet mit „Für Elise“. Das Thema wird so oft wiederholt, dass auch die letzten Zuhörer wissen: jetzt ist Schluss.

Es macht Spaß, den Dreien zuzuhören.

Diplommusiker Franz Szabó am Klavier, sein Sohn Markus Szabó am Kontrabass und der Schlagzeuger Matthias Bäuerlein lassen ihre Instrumente erklingen.

Zwar sieht die ganze Bühne verkabelt aus, allerdings führen die Mikrofone lediglich zu den Lautsprechern. Somit können auch Zuhörer im weiteren Hofbereich auf den Stehplätzen oder an den Tischen gleichzeitig hören, essen und trinken.

„Waste“ – total verkabelt

Im Gegensatz zum Trio EJT Szabó hängt die Band Waste an allen möglichen Kabeln und Strippen. Das ermöglicht eine Lautstärke, die vielleicht nicht jeder aushalten kann oder mag. Bei einem Stromausfall würde wohl eine vollkommene Stille ab fünf Metern Entfernung eintreten. Aber auch sie haben ihre Fans, die sich rhythmisch zu ihren Darbietungen bewegen. Es gibt sogar einige Mutige, die an den Tischen direkt neben den Lautsprechern Platz nehmen.

 

Zum Mitswingen reizt die „Band at Work“.

Die Musiker spielen bekannte Hits, die einen großen Teil der Zuschauer zu Solotänzen animieren. Selbst diejenigen, die an den Tischen sitzen bleiben und gleichzeitig ihr Bier und ihre Bratwurst genießen, wippen mit den Füßen, Händen oder Köpfen.

 

Unsere Shopping-Tipps für Schlagzeuger:

Link zur Riesenauswahl an Trommeln
Hinter diesem Link finden Sie  Trommelnnoten

 

St. Georgen:

Newsletter - kostenlos abonnieren

-> immer aktuell sein
-> pro Newsletter eine Überraschung
-> jederzeit abbestellen