Haben Sie Lust auf Mitarbeit im Kulturmagazin 8ung.info?

Trickfilm-Tipp: RESSOURCES HUMAINES – schwarzer Humor

Der Titel das Films lautet „Humane Ressourcen“, also menschliche Rohstoffe. Das ist durchaus wörtlich zu nehmen. Ein Film für Freunde des schwarzen Humors und der makabren SchlüsseTrickfilm-Tipp: RESSOURCES HUMAINES – schwarzer Humor | Kulturmagazin 8ung.info.

Dabei fängt im Trickfilm RESSOURCES HUMAINES alles so harmlos an.

Ein pummeliger junger Mann mit Knopfaugen, ganz aus Filz gearbeitet, klopft an eine Bürotür und tritt ein. Im Raum stehen Regale, gefüllt mit Kissen in verschiedenen Mustern, Puppen und allerlei Nippes, wie in einem Geschenkeshop. Höflich fragt er, ob er richtig sei im Recycling-Unternehmen zur Rohstoff-Rückgewinnung. Das wird von der Sekretärin hinter der Theke bejaht.
Der junge Mann zeigt ein Formular, das von einem Komitee befürwortet wurde. Er hat lange überlegt, hat sich dann für einen Stuhl entschieden. Das hält die Sekretärin für eine gute Wahl. Sie prüft sein vorher ausgefülltes Formular, erklärt es für richtig und spricht in ein Mikrofon: „Nummer 426, ein Stuhl“.

Auf die Formalitäten folgt die Praxis

Trickfilm-Tipp: RESSOURCES HUMAINES
Young Animation Award: Ressources Humaines (Human Resources) Isaac Wenzek, Titouan Tillier, Trinidad Plass France 2022

Dann hält sie ihm einen Karton entgegen, in den er seine Kleidung legt. Nackt steigt er in eine Art Duschwanne. Die Sekretärin legt den Schalter um und schon läuft ein Motor. Die Wanne wackelt und mit ihr der junge Mann, der kürzer und kürzer wird. Um es genau zu sagen: Er wird geschreddert. Je kürzer er wird, umso wolliger wird der Boden. Die Sekretärin macht noch ein Polaroid-Foto, hängt es ans schwarze Brett. Es passt zu den anderen Porträts, die dort schon hängen.
Der Motor stoppt. Es ist nur noch ein Haufen verfilzte Wolle zu sehen. Kein Blick auf die treudoofen Knopfäugelchen. Auch von seiner Umwandlung zum Stuhl sehen wir nichts.
Und ganz ehrlich – so genau wollen wir es wirklich nicht wissen!

RESSOURCES HUMAINES – was sagt uns der Trickfilm?

So weit die Tatsachen! Ein Film, in den Leute aus unterschiedlichen Motiven alles Mögliche und Unmögliche hinein interpretieren können. Für Klimaaktivisten über Politiker bis hin zu tiefreligiösen Menschen sind Deutungsmöglichkeiten vorprogrammiert. Ich bin gespannt, wann und von wem ich die nächste knallharte, ultimative Auslegung dieses Films lese.

RESSOURCES HUMAINES (HUMAN RESOURCES ) beim Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart

PLASS CAUSSADE Trinidad, WENZEK Isaac, TILLIER Titouan / France / 2022 / Animation / 00:03:30
Director – PLASS CAUSSADE Trinidad / WENZEK Isaac / TILLIER Titouan
Original script – WENZEK Isaac / TILLIER Titouan / PLASS CAUSSADE Trinidad
Camera – PLASS CAUSSADE Trinidad / WENZEK Isaac / TILLIER Titouan

Mehr Trickfilme:

  • Ein entführtes Mädchen, ein mutiger Prinz und eine magische Flöte – die Zauberflöte entführt Sie in eine Welt voller Abenteuer und Intrigen. Kann Tamino seine geliebte Pamina retten und die Prüfungen bestehen? Tauchen Sie ein in die faszinierende Oper von Mozart und erleben Sie eine Geschichte voller Liebe, Verrat und magischer Klänge. ♫ Kurzinhalt / […]
  • Norma, die gallische Priesterin, liebt heimlich Pollione, den Feind ihres Volkes und Vater ihrer Kinder, von denen niemand etwas weiß. Pollione möchte nach Rom zurückkehren, aber mit einer andern Frau, nämlich Normas Assistentin. ♫ Inhalt / Handlung: Norma – Oper von Vincenzo Bellini
  • Das berühmte Ballett „Der Nussknacker“ von Tschaikowsky begeistert seit Jahrzehnten Jung und Alt mit Mäusen, Nüssen und zauberhaften Welten. Erfahren Sie in einer spannenden Erzählung die Handlung in 12 Bildern. ♫ Inhalt / Handlung: Der Nussknacker von E. T. A. Hoffmann
  • Der Titel das Films lautet „Humane Ressourcen“, also menschliche Rohstoffe. Das ist durchaus wörtlich zu nehmen. Ein Film für Freunde des schwarzen Humors und der makabren Schlüsse. Trickfilm-Tipp: RESSOURCES HUMAINES – schwarzer Humor
  • Ein besonderer Teil beim Internationalen Trickfilmfestival ist "Opern Air", also umsonst und draußen auf dem Schlossplatz. Auf einer Riesenleinwand werden 5 Tage lang Trickfilme für die ganze Familie gezeigt. ☛ Open Air in Stuttgart: Khumba – Trickfilm aus Südafrika