❢ Vesperkirche in Kirchheim

Aktive, unter Dampf stehende Helfer und gut gelaunte Gäste beleben die Vesperkirche in Kirchheim unter Teck. Immer im Februar wird die Kirche leer geräumt. Kirchenbänke verschwinden, um Tischen und Stühlen Platz zu machen.

Was wäre die Vesperkirche ohne ihre freiwilligen Helfer?

Essensausgabe in der Kirchheimer Vesperkirche

Die Kirchengemeinde lädt ein zu einem supergünstigen Mittagessen. Für 1,50 Euro genießen die Gäste Suppe, Hauptspeise und Nachtisch. Wer immer noch einen Platz im Magen verspürt, versorgt sich mit Kaffee und Kuchen. Wer die süße Leckerei absolut nicht mehr aufessen kann, für den halten die strategisch vorausplanenden Helfer Pappteller und Tüten bereit zum Mitnehmen. Das nenne ich Service! Stammgäste sind an ihren Dosen zu erkennen, in denen sie die Tortenstücke ohne Verpackungsmüll transportieren.

„So schnell, wie wir arbeiten, können Sie gar nicht fotografieren!“

❢ Vesperkirche in Kirchheim | Kulturmagazin 8ung.info

Und das stimmt!
Tische decken, mit Blumen und Kerzen dekorieren, Essen schöpfen, servieren, abräumen und wieder von vorn. Das gilt ebenso fürs Abwaschen – im normalen Leben keine Tätigkeit, um die sich viele reißen. 40 freiwillige Helfer sind pro Tag im Einsatz.
Das ist nötig für die gemeinsame Schmauserei, die inzwischen zu einem gesellschaftlichen Ereignis erblühte. Stammgäste kommen zwei Wochen lang jeden Tag hierher in der Thomaskirche, um neben einer üppigen Mahlzeit auch die Gesellschaft zu genießen. Das Essen wird serviert – erquickend speziell für Hausfrauen, die sich einmal in vollem Umfang bedienen lassen. Hin und zurück fahren die Gäste mit dem Vesperkirchenbus oder kommen zu Fuß oder mit dem Auto von Kirchheim, Lindorf, Ötlingen, Lenningen, Schlierbach, Nabern …

Seit über 10 Jahren besteht die Vesperkirche.

❢ Vesperkirche in Kirchheim | Kulturmagazin 8ung.info

In dieser Zeit hat sich ein Stamm von Helfern gebildet. An Werktagen helfen hauptsächlich diejenigen, die nicht mehr im Berufsleben stehen. Überraschungen sind vorprogrammiert. Einmal kam die Belegschaft eines nahe gelegenen Supermarktes. Sie wollten nicht nur zu Mittag essen, sondern auch gern helfen. Super Supermarktbelegschaft!


Kirchheim unter Teck:

  • Martinimarkt in Kirchheim unter Teck
    Der Markt ist der Bauch einer Stadt. In der alten Marktstadt Kirchheim unter Teck wurden schon immer die großen Märkte abgehalten – Wollmarkt, Roßmarkt, Gänsemarkt. Leider zeugen nur noch Straßennamen …

  • ❢ Land-Art im Kornhaus | Ausstellungs-Tipp
    Land-Art heißt die Kunst, die sich mit Naturmaterialien beschäftigt und normalerweise in der freien Natur stattfindet. Für die Ausstellung installierte HAMA Lohrmann ein Kunstwerk in der Städtischen G …

Werden Sie unser Sponsor

Bevor Sie weiterlesen, gibt es noch etwas zu entdecken. Für Kulturgenießer & Naturfreunde, die unsere journalistische Arbeit mit einer Spende unterstützen, haben wir ein exklusives Dankeschön vorbereitet.
Hier klicken >>> Jetzt Gutes tun und Belohnung abstauben! <<< Hier klicken