☼ Eisheiligen-Wetter 2018: 1. Tag mit Temperatursturz

Alte Bauernregel

Offiziell beginnen heute, am 11. Mai 2018, die Eisheiligen. Mamertus heißt der erste Heilige, der manchmal ausgesprochen eisig daherkommt. Heute bringt er einen Temperatursturz mit, aber einen sehr gemäßigten. Lag die Temperatur die letzten Tage zwischen 23 und 27 Grad Celsius, so fing der Tag heute mit 13 Grad Celsius an.

1. Tag der Eisheiligen 2018: Mamertus bringt gemäßigten Temperatursturz

Bei bedecktem Himmel und kühlem Wind fühlt sich der Tag weitaus kühler an als die Tage davor. Wir sind verwöhnt! Allmählich klettert das Thermometer auf 19 Grad. Die Sonne lässt sich wieder blicken.
So richtig sieht es nicht nach Eisheiligen aus. Der erste Regen nach fast drei Wochen fiel gestern. Das könnte vielleicht der Grund für die Abkühlung sein. Die Zeit davor glänzte mit blauem Himmel und Sonnenschein.

Das warme Wetter wirkt sich auf die Natur aus.


Die Rosen blühen zu den Eisheiligen – wer hätte das gedacht! Noch zeigen sich keine Anzeichen von Frost.
Aber wie gesagt: „Vor Bonifaz kein Sommer, nach der Sophie kein Frost.“ Die paar Tage bekommen wir auch noch rum 😉

 

Für die Eisheiligen steht der Termin fest – zumindest im Kalender. Eine alte Bauernregel verheißt: Vor Bonifaz kein Sommer, nach der Sophie kein Frost.

Mamertus – 11. Mai
Pankratius – 12. Mai
Servatius – 13. Mai
Bonifatius – 14. Mai
Kalte Sophie – 15. Mai

Um diese Zeit, nämlich Mitte Mai, ist mit einem Kälteeinbruch zu rechnen. Das heißt also, dass das Wetter in der kommenden Woche ungemütlich werden könnte. Selten verfrühen sich Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und die kalte Sophie. Selten kommen sie zu spät.

 


Wetter im Mai:

 

Betörende Maiglöckchen – jetzt online bestellen – unsere Shopping-Tipps:

Massageöl und Aromatherapie mit Maiglöckchenduft
Parfüm mit Maiglöckchenduft
Romantischer Schmuck mit Maiglöckchen

 

Wetter 2018