♂ Buchtipp: „Das Beste aus meinem Liebesleben“ von Axel Hacke

Einer lässt die Hosen auf dem Stuhl liegen, die Andere räumt sie weg. Eine verlegt Brille und Schlüssel, der Andere hat die Aufgabe, sie zu finden.

Der Eine und die Andere – die Eine und der Andere

Der Eine stellt die Zahnpastatube senkrecht, damit sie bis zum letzten Tropfen geleert werden kann, die Andere legt sie aus Gewohnheit waagerecht hin. Vergisst die Eine Namen und Zahlen, muss der Partner sich alles merken können. Endlich beschreibt einer mal das, was unzählige Paare in ihrem Zusammenleben durchmachen.  Jede/r sucht sich ihren/seinen Partner nach den Fähigkeiten  aus, von denen sie/er sagen kann: Meine bessere Hälfte. Die kann sowohl männlich als auch weiblich sein, Hauptsache, die eigenen Unzulänglichkeiten werden aufpoliert.
Männer und Frauen haben ihre eigenen Vorlieben, die sie sich gegenseitig nicht streitig machen. Frauen lieben Herz-Schmerz-Serien, Männer dagegen Colt-Bandito-Cowboy-Soaps.

Insofern ein Patt.  Nicht ganz, denn Frauen verfügen über eine Institution, die Männer bisher noch nicht erobert haben – die Handtasche. „Schwarze Löcher für Gegenstände aller Art, jederzeit bereit, Lippenstifte, Parfumflacons, Telefone, Autoschlüssel, Notizbücher zu verschlingen und nie oder auch nur nach langer Wühlarbeit wieder herzugeben.“

Axel Hacke schreibt Geschichten aus den „Beziehungssümpfen des Alltags“ und nennt es Ratgeber. Ein Streit fängt klein an und geht vom Hundertsten ins Tausendste – wer kennt das nicht? Mit Humor gelingt es Axel Hacke, Paaren einen Spiegel vorzuhalten. Schön zu wissen, dass es bei Hackes genau so zugeht wie bei uns daheim. In seinem Buch zeigt er in vielen, dreieinhalb Seiten kurzen Beispielen, wie gut Männer und Frauen zusammen passen.

Als Geschenkbuch fast unbegrenzt zu gebrauchen – für Paare, die sich noch nicht so lange kennen; für Paare, die sich schon ewig kennen; für Singles, die froh sind, noch nicht oder nicht mehr in Beziehungen versumpft zu sein; für alle, die sich neutral über Paare amüsieren möchten.

Das Beste aus meinem Liebesleben | Axel Hacke | Verlag: Kunstmann

 

Ehemann <-> Ehefrau:

  • Die dramatische Oper handelt von der Geisha Butterfly, die auf ein besseres Leben hofft, und von dem amerikanischen Marineleutnant Pinkerton, der nie an eine ernsthafte Ehe-Verbindung dachte. Erster Akt – Goro und Pinkerton besichtigen das … mehr erfahren Quelle
  • Einer lässt die Hosen auf dem Stuhl liegen, die Andere räumt sie weg. Eine verlegt Brille und Schlüssel, der Andere hat die Aufgabe, sie zu finden. Der Eine und die Andere – die Eine und … mehr erfahren Quelle
  • Ein Roman über Hippies und ihre Erzfeinde, die Spießer. Wo sie aufeinander treffen, sprühen Funken. Was wird aus ihnen und ihren Kindern nach 30 Jahren? In der spanischen Hippiehochburg Torremolinos lebt die zehnjährige Apple mit … mehr erfahren Quelle
  • Die Kompanie des Naturtheaters Grötzingen macht in Kirchheim Werbung für ihr neues Stück Der Eingebildete Kranke von Molière. Ein Spaß für die Zuschauer, die vorab schon einmal die knackigsten Szenen erleben dürfen. Dazu ein gut … mehr erfahren Quelle
  • Die Geschichte von Herzog Blaubart, dem Mörder seiner Ehefrauen, geht auf eine Sage aus dem 17. Jahrhundert zurück. Judith folgt Herzog Blaubart auf seine Burg. Für ihn hat sie Ihren Verlobten, ihre Eltern und Geschwister … mehr erfahren Quelle