☼ Wetterprognose September 2013 mittels der 12 Rauhnächte

Für das Wetter im September 2013 ist nach der 12-Tage-zwischen-den-Jahren-Wetterregel der 2. Januar 2013 zuständig. So wie das Wetter an diesem Tag ist, soll es den ganzen Monat September über sein. Am sonnigsten strahlt dieser September in der Monatsmitte. Am Monatsanfang und am Ende besteht Nachtfrostgefahr.

2. Januar 2013 = Monat September 2013
Am Morgen reißt die Wolkendecke auf in lauter Fetzen. Zum Mittag lassen sich nur noch vereinzelt Wolken am blauen Himmel sehen. Im gleichen Tempo geht es wieder rückwärts – erst Wolkenfetzen, dann Wolkenfelder, die grauer und grauer und grauer werden. Am Morgen und am Abend beträgt die Temperatur 2,1 Grad; die Höchsttemperatur an diesem Tag liegt bei 10,7 Grad. Insgesamt fühlt sich der Tag fast warm und lau an, denn es weht kaum Wind.

Was ist dran an dieser alten Wetterregel? Wir beobachten in Echtzeit das Wetter:

☼ Wetter am 6. September 2013 – es grünt so grün

☼ Wetterprognose 2013: Vorhersage mittels der 12 Rauhnächte

Unsere Beobachtungen gelten für den Großraum Stuttgart, Die meisten Wetterregeln entstanden durch Beobachtungen. Sie stammen aus einer Zeit, in der es weder Autos noch Flugzeuge gab, die die Menschen mit hohen Geschwindigkeiten von einem Ort zum anderen führten. Bauernregeln, besonders von Pflanzen oder Tieren, beziehen sich auf einen bestimmten geographischen Punkt. Wenn also ein Gartenbesitzer wissen möchte, ob er die Gießkanne herausholen muss, oder ob die Natur das Bewässern für ihn erledigt, kann er sich auf folgende Regeln verlassen.

 

[aartikel]B00I11GI9C:left[/aartikel] Wetter im September: