✍ Buchtipp: Das Regenorchester – Roman von Hansjörg Schertenleib

... pro Newsletter eine Überraschung ... hier kostenlos abonnieren ...

Buchkritik: In seiner Wahlheimat Irland wird ein Schweizer Schriftsteller von seiner Frau verlassen. Gleichzeitig lernt er die alte Irin Niamh kennen, die ihm ihre Lebensgeschichte diktiert. Er soll ihre Memoiren niederschreiben und veröffentlichen.

Zwei unterschiedliche Leben ereignen sich nebeneinander.

Nur schwer erholt sich der Erzähler, den die Irin Niamh jetzt Sean nennt, von seiner Verlorenheit, die seine desertierte Frau in ihm hinterlassen hat. Er reflektiert sein Leben, das ihn von der Schweiz bis nach Irland führt. Genau wie Niamh sich Ihr Leben durch den Kopf gehen lässt. Sie verlässt Irland, um sich in England und später in Deutschland nieder zu lassen. Nach Jahrzehnten im Ausland kehrt sie wieder an ihrem Geburtsort zurück. Erinnerungen erwachen an die irische Kindheit in den 50er Jahren. Materielle Not herrscht in der Familie mit acht Kindern. Glücklich und zufrieden lebt die ganze Familie trotzdem – wie wohl jede Kindheit sich im Rückblick verklärt. Schwieriger wird es in London, wo sie sich als Fabrikarbeiterin und Hausmädchen durchschlägt. Hier lernt sie ihre größte Liebe und ihre größte Enttäuschung kennen. Sie erwartet ein Kind, das sie zur Adoption freigibt.
Im Laufe der Zeit werden die Diktate immer schwieriger, da Niamh sterbenskrank ist und Sean sie pflegt.

 

Probleme entstehen unabhängig von Alter und Geschlecht.

Dieser Roman zeigt, dass Generation, Länder und soziale Herkunft gar nicht so weit auseinander liegen, egal ob Mann oder Frau. Ihr Schmerz und ihre Freude, ihre Liebe und ihre Enttäuschung ähneln sich.
Hansjörg Schertenleib beschreibt in diesem Buch in einer anschaulichen Bildsprache sowohl das alte als auch das neue Irland. Die negative Einstellung des Erzählers wandelt sich mit fortschreitender Geschichte weg von seinen eigenen Qualen hin zum Positiven – dank Zuwendung zum anderen Menschen. Durch mitteilen selbst erlebter Freuden ergibt sich ein Mitleiden von fremdem Kummer. Ausgiebig beschreibt der Autor die inneren Wandlungen, vom persönlichen Selbstmitleid bis zur Aufopferung.

Gleich online bestellen:Das Regenorchester: Roman  von Hansjörg Schertenleib | Verlag: Aufbau Taschenbuch (15. August 2016), ISBN-13: 978-3746632841


 

Schöne Papiere – für Sie gefunden – testen Sie unsere Shopping-Tipps:

→ Hinter diesem Link finden Sie Bücher über Papier-Design
Hinter diesem Link finden Sie Designbücher

 

Irland: