✿ Küchenkräuter lieben sowohl Sonne als auch Regen

Küchenkräuter lieben Sonne, besonders die Mittelmeerkräuter wie Thymian oder Rosmarin. Die heutige Ausbeute habe ich in einem Korb zusammen gefasst – ab in die Küche!

Küchenkräuter frisch gepflückt.

Korb mit frisch gepflückten Kräutern

Heute, am 1. August, verzeichnen wir mit 34 Grad Celsius den heißesten Tag des Jahres. An sonnigen und heißen Tagen duften die Kräuter besonders gut. Sie lassen sich auch gut verarbeiten zu Sirup, Kräuteröl oder Kräutersalz.

Meine heutige Kräuterausbeute:

Johanniskraut, Minze, Basilikum, Currykraut, Heiligenkraut, Lorbeer, Zitronenverbene, Eberraute, Rosmarin, Salbei, Oregano, Bergbohnenkraut, Eisenkraut und Gundermann. Die Kräuter sehen nicht nur attraktiv aus, sie duften auch besonders aromatisch, wenn sie gerade frisch gepflückt sind.

An Kräutern perlt der Regen ab.

Mittelmeerkräuter lieben es trocken, während sich einheimische Kräuter über einen kräftigen Schauer freuen.

blühender Kümmel mit Regentropfen vor bewölktem Himmel

Majoran, Salbei und Pimpinelle blühen wie dieser weiße Kümmel. Nach jedem Schauer lässt er seine Dolden schwer herabhängen. Die Regentropfen ziehen den Blütenkopf nach unten. Aber nicht für lange, denn nach jedem Regen scheint – wenn auch nur kurz – die Sonne.

Als praktisch für Kräuter aller Art haben sich Pflanztöpfe, Kräuterspiralen oder Hochbeete bewährt. Basilikum, Liebstöckel oder Schnittlauch lassen sich somit ganz einfach vom Beet in den Kochtopf bringen.

blühende weisse Kümmeldolde mit Regentropfen

Der blühende Kümmel zeigt sogar schon teilweise einen Fruchtansatz. Noch sind die Körnchen grün. Nicht zu vergleichen mit den braunen Kümmelkörnern, die in einigen Wochen unseren Quark aromatisieren werden – frisch vom Balkon.

Hoffentlich sind dann schon die ersten neuen Kartoffel reif. Dieser Genuss gehört zu den kulinarischen Höhepunkten, die die Jahreszeiten zu bieten haben.

Ein Garten besteht nicht nur aus Arbeit, obwohl es für leidenschaftliche Gärtner eher eine Freude ist. Garten bedeutet auch ausruhen, sich erholen, Ferien machen, entspannen. Und am Aben darf auch der eifrigste Gartenkratzer sich erholen.


Kräuter:

  • Warum ist eine gesundes Frühstück wichtig? Es verleiht Ihnen Schwung für Ihre kommenden Aktivitäten. Bleiben Sie fit und schlank mit einer Unzahl von leckeren Rezepten für jede Jahreszeit – einfach, schnell, gesund. Mein Tipp: Frischkäse-Brotaufstriche … mehr erfahren Mein Tipp: Gesunde Ernährung beginnt am frühen Morgen
  • Von regional unterschiedlichen Sagen, Sitten und Bräuchen sind die 12 Tage und Nächte vom 25. Dezember bis 6. Januar geprägt. Böse Geister werden verjagt, gute Geister werden beschworen. … mehr erfahren ❢ 12 Rauhnächte – Orakel, Sitten & Gebräuche in der Zeit zwischen den Jahren
  • In loser Reihenfolge sammeln wir hier kulinarische Einkaufstipps und Restaurant-Empfehlungen für gutes Speisen – ganz persönliche Tipps. Wenn es uns schmeckt, die Bedienung freundlich ist und das Ambiente stimmt, empfehlen wir gern. Unsere Restaurant-Besuche sind … mehr erfahren Wo schmeckt es? Einkaufstipps und Restaurant-Empfehlungen
  • Auf der von Slow-Food-Mitgliedern ausgerichteten Genießermesse dominiert die Individualität.  Produzenten – Köche, Bäcker, Bierbrauer, Eisbereiter, Metzger, Blütenveredler, Rosenzüchter, Whiskybrenner, Kaffeeröster, Senfmeister, Streuobstwiesenbesitzer, Ziegenwirte – sie geben ihr Herzblut, wie diese Zwiebelgärtnerin mit der einzigartigen Höri … mehr erfahren ❢ Frühlingsmessen: Slow Food, kein Fast Food
  • Auf der Stuttgarter Frühlingsmesse vom 9. bis 12. April nimmt der Markt des guten Geschmacks eine ganze Halle für sich in Anspruch. In der Mitte steht eine lange Tafel, an der Feinschmecker immer einen Platz … mehr erfahren ❢ Frühlingsmessen: Markt des guten Geschmacks