☼ Eisheiligen-Wetter 2018: Schneckenrallye am 3. Tag

Den dritten Tag der Eisheiligen, den 13. Mai 2018, bestimmt Servatius. Der Tag beginnt grau mit stürmischen Böen, jedoch nieselt oder regnet es nicht. Kühles Wetter zeigt der Blick aus dem Fenster an. In der Realität sind es 19 Grad Celsius, also richtig warm – zumindest wärmer als es die Eisheiligen erwarten lassen.

Die Umgebung sieht trocken aus, und so könnte es auch bleiben, wenn da nicht die Schnecken wären. Diese Feuchtigkeit liebenden Tiere stellen sich als zuverlässige Wetteranzeiger heraus, siehe ☼ Wetterprognose Regen: Schnecken schlagen Alarm

Schnecken erweisen sich als ideale Wetterfrösche.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schnecken wittern Feuchtigkeit. Sobald Regen im Anmarsch ist, verlassen die Nacktschnecken ihre Verstecke. Die Gehäuseschnecken kriechen aus ihren Schneckenhäusern und machen sich auf den Weg zur nächsten Futterstelle. Hier fressen sie sich voll, um die kommende Trockenperiode – die für sie gleichzeitig eine Hungerperiode bedeutet – zu überstehen. Dabei kann es schon vorkommen, dass sich sonst eher unsportlichen Tiere gegenseitig überholen – im Kampf um den schmackhaftesten Salat oder die zartesten Tagetesblüten.

 

Für die Eisheiligen steht der Termin fest – zumindest im Kalender. Eine alte Bauernregel verheißt: Vor Bonifaz kein Sommer, nach der Sophie kein Frost.

Mamertus – 11. Mai
Pankratius – 12. Mai
Servatius – 13. Mai
Bonifatius – 14. Mai
Kalte Sophie – 15. Mai

Um diese Zeit, nämlich Mitte Mai, ist mit einem Kälteeinbruch zu rechnen. Das heißt also, dass das Wetter in der kommenden Woche ungemütlich werden könnte. Selten verfrühen sich Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und die kalte Sophie. Selten kommen sie zu spät.

 


Wetter im Mai:

 

Empfehlungen für Regenliebhaber– Shoppingtipps – für Sie gefunden:

☛ Regenschuhe für die Kleinen
Durchsichtige Schirme, um jeden Tropfen verfolgen zu können
Wasserabweisende Mäntel für Damen

 

Wetter 2018