Buchtipp für Selbermacher: draußen – Projekte für Garten, Terrasse und Balkon

Aus Materialien, die zur Verfügung stehen und sonst weggeworfen würden, lassen Uta Donath, Eva Hauck, Petra Hoffmann und Claudia Huboi Neues entstehen. Pfiffige Ideen, die danach lechzen,  an einem Samstag Nachmittag im Garten die Fantasie anzuregen.
Da sind zum Beispiel die Gummihandschuhe, die – mit Erde befüllt und einer Blume bepflanzt – an der Leine hängen. Für eine Gartenparty könnte ich mir auch gut Strümpfe vorstellen – mit einem Loch als Abfluss – die für Kurzzeit-Blumentöpfe an einer Leine hängen und Furore machen. Nach dieser Kurzzeit-Dekoration können die Blumen im Garten eingepflanzt werden.
Am ersten schönen Tag kommt das Baby nach draußen – leider scheint die Sonne auf die zarte Haut.
Schnell verschafft ein alter Regenschirm Abhilfe. Um den aufgespannten Schirm hängt als Girlande ein Vorhang mit Streifen aus geschnittenen Abfallsäcken. Das bringt dem Baby leichten Schatten und erzeugt zarte Geräusche, wenn der Wind sie bewegt. Schnell und genial einfach.
Super ist auch die Idee mit der Werbeplane als Sitzplatz – bestehend aus einem überdimensionalen Tetrapack. Das einfache Schnittmuster wird gleich mitgeliefert. Dieser Sitzsack kann, aus einem anderen Stoff gefertigt, auch gut drinnen stehen. Er entsteht aus vier geraden Nähten, die auch ungeübte Näherinnen gut hinbekommen. Die einzelnen Arbeitsschritte sind bebildert.

 

 

Interessant sind die Kreationen mit Plastiktüten

Plastiktüten – für Umweltbewusste ein Ärgernis – aber auch bei denen fallen sie an. Bügelt frau eine Tüte neben die andere, erhält sie damit größere Teile mit immer wieder anderen Mustern – was gerade beim letzten Einkauf an- oder abgefallen ist. Ein absolutes Unikat wäre zum Beispiel ein Einkaufsbeutel mit den Werbeaufschriften einzelner Konkurrenten. Einfach daraus ein Schnittmuster ausschneiden und zu Taschen oder Windlichtern entweder verkleben oder verbügeln.

Für den Gartenteich oder ein Bächlein Brett-Korken-Schiffchen als Regatta

Als Grundlage Holzstücke – ich nehme ausrangierte Frühstücksbrettchen – auf einem Weinkorken-Fundament, obendrauf ein Teelicht. Selbst wenn die Schiffchen durch die Strömung des Bachlaufs abgetrieben werden sollten und kentern, besteht keine Brandgefahr, denn an feuchten Ufern kann kein Windlicht einen Brand auslösen. Irgendwann verrotten sie von selbst und werden wieder dem Kreislauf der Natur zugeführt.

Rückbesinnung auf die eigenen Fähigkeiten

Uta Donath, Eva Hauck, Petra Hoffmann und Claudia Huboi fördern das Improvisationstalent und kurbeln die Fantasie an. Nachhaltig zeigt sich der Umgang mit unseren Ressourcen. Die vier Autorinnen liefern Ideen für ein WENIG als Ausgangsmaterial, um daraus VIEL zu erschaffen. Ein Mitmachbuch, das Anfänger nicht überfordert, Fortgeschrittene zu neuen Ideen anregt.

 

 

 

Kreativ:

 

draußen – Projekte für Garten, Terrasse und Balkon

Uta Donath (Autor), Eva Hauck (Autor), Claudia Huboi (Autor), Petra Hoffmann (Autor)

Verlag: Haupt; 1. Auflage: (8. März 2011)