✿ Bild des Tages: Taglilien am Tag danach – noch glimmt das Feuer

... pro Newsletter eine Überraschung ... hier kostenlos abonnieren ...

Feurig sahen sie aus, die orangefarbenen Taglilien – das war gestern.

Aus den sanft gerundeten Blütenblättern sind wehrhafte Stacheltierchen geworden, die ihre eingerollten Spitzen nach außen stellen. Fast graphisch wirkt das Blumengesteck – auch im Verblühen schön.

Warum sieht aber ein Beet mit Taglilien fast immer gleich aus, und das  jeden Tag zur Blütezeit? Ganz einfach. An einem Stängel verzweigen sich mehrere Blüten. Sie blühen aber nicht alle auf einmal, sondern teilen sich ihre verbleibende Zeit in aller Ruhe ein. Ungefähr jeden zweiten Tag geht blüht  eine Knospe auf und verblüht noch am selben Tag. Ungefähr acht bis Zehn Knospen trägt eine Blume auf ihrem Stängel. Das bedeutet eine Blütezeit von zwei bis drei Wochen, je nach Wetterlage.

Da die Blütezeit erst jetzt eingesetzt hat, wird der Streifen an meinem Gartenzaun wohl noch bis Mitte Juli in feurigem Orange leuchten – weit sichtbar!

8ung Werbung:
Welche Blüten empfehlen Sie?
Diesen Platz halten wir frei für Ihr Angebot!

 

Blütezeit:

    • ☼ Wetterprognose: Platzregen hört bald auf!
      Die Zeit der Platzregen und Schauer ist laut der Holunder-Wetterregel vorbei, sobald der Holunder verblüht ist. Auf alte Bauernregeln kann man sich auch heute noch verlassen. Sie stützen sich auf Beob …

    • ☼ Wetterprognose Sommer 2016: Regen & Nässe
      Zwei alte Bauernregeln habe Recht behalten. Die eine lautet: „Kommt die Eiche vor der Esche, gibt es eine große Wäsche“. In diesem Jahr 2016 waren die Eichenblätter schon voll ausgebildet, …

    • ☼ Wetter im Mai 2016 – Maiglöckchen ohne Blüte
      In so gut wie jedem Jahr blühen die Maiglöckchen pünktlich am 1. Mai – egal, wie das Wetter sich verhält.  Im Mai 2016 machen diese duftenden Blumen eine Ausnahme. Blütenknospen, aber noch keine …

    • ☼ Wetterregel: Schlehenkälte
      Weitaus weniger bekannt als zum Beispiel die „Eisheiligen“ ist die alte Bauernregel namens „Schlehenkälte“, obwohl sie jedes Jahr wiederkommt – allerdings nicht zu einem bestimmten T …