☕ Rezept: Apfel, Mango, Rosinen, Senfkörnern, Pimpinelle, Tripmadam mit Frischkäse

Ungewöhnlich und apart – Obst und Trockenobst mit frischen Kräutern. Zutaten für diese Frischkäse-Creme:

200 Gramm Frischkäse
2 Äpfel
4 Scheiben getrocknete Mango
1 Handvoll Rosinen
1 Esslöffel Senfkörner
Pimpinelle
Tripmadam

Frische Kräuter direkt aus dem Garten

Im April scheint die Sonne schon kräftig und lässt meine Kräuter auf dem Balkon wachsen. Tripmadam und Pimpinelle verwende ich grundsätzlich immer zusammen, denn nur da entwickelt sich dieser zarte, leicht säuerliche Geschmack, der besonders im Frühling nach „Frische pur“ schmeckt.

Zutaten für das Rezept: Apfel, Mango, Rosinen, Senfkörnern, Pimpinelle, Tripmadam mit FrischkäseDie Äpfel stammen noch von unserem Apfelbaum direkt unter dem Balkon. Sie müssen allmählich gegessen werden, denn normalerweise halten sie selbst im Gewölbekeller nicht über den März hinaus.
Die getrockneten Mangoscheiben unterstreichen den fruchtsauren Geschmack, der aber sofort durch die süssen Rosinen aufgehoben wird.
Die Senfkörner sorgen mit ihrem pfeffrigen Geschmack für eine pikante Note.

Zubereitung: Apfel, Mango, Rosinen, Senfkörnern, Pimpinelle, Tripmadam mit Frischkäse

Den Frischkäse fülle ich in eine Schüssel, in der ich gut umrühren kann. Es ist mehr als die Menge, die Sie auf dem Foto sehen. Die Äpfel schäle ich, entferne das Kerngehäuse und raspel sie mit der Gemüsereibe in Streifen. Mit der Haushaltsschere lassen sich die Mangoscheiben – wie auch anderes Trockenobst –  ganz einfach schneiden. Eine Schere verklebt dabei nicht so wie ein Messer. Für frische Kräuter – Tripmadam und Pimpinelle – benutze ich dagegen das Wiegemesser, denn ich mag die Kräuter sehr fein.

Apfel, Mango, Rosinen, Senfkörnern, Pimpinelle, Tripmadam mit Frischkäse, dekoriert auf dem VollkornbrotFrischkäse zusammen mit den Apfelstiften, Mangostückchen, Rosinen, Senfkörnern und gehacktem Tripmadam und Pimpinelle vermischen, auf einer Scheibe Vollkornbrot verteilen – fertig.

Arbeitszeit für diese Frischkäse-Creme:

Dieses Rezept ist in zehn Minuten realisiert. Es dauert genau so schnell, wie hinterher die Kochutensilien – Messer, Haushaltsschere, Holzbrett und Arbeitsplatte – gesäubert sind. Und das wunderbare daran ist dieser herrlich frische Frühlingsgeschmack mit der fruchtigen Note.
…und wenn am nächsten Tag die Senfkörner aufgequollen sind, dann macht das Draufbeißen richtig Spaß ;-))

 


-> Für Blogger und Redaktionen: Textbeitrag mit Fotos zum kostenfreien Veröffentlichen ->>>


Mango: