☛ Museumstipp: Rik Wouters – Ausstellung für den Alleskönner im KMSKB

Rik wer? Genau – hauptsächlich belgischen Kennern bekannt.
Das wird sich bald ändern, denn vom 10. März bis 2. Juli 2017 organisiert das KMSKB -> Königliche Museum der Schönen Künste Brüssel dem Allround-Künstler Rik Wouters in seinem 100. Todesjahr eine große Ausstellung.

Wer kennt Rik Wouters? Wahrscheinlich einige kunstinteressierte Belgier.

In Deutschland ist er noch nicht richtig präsent, in Belgien gilt er als bedeutender Vertreter des Fauvismus. Rik Wouters lernt das Handwerk in der Möbelhandlung seines Vaters, bevor er auf die Fine Arts Academie in Mechelen wechselt. Dort trifft er die 16-jährige Nel. Es ist Liebe auf den ersten Blick.

Königliches Museum der Schönen Künste Brüssel: Bild „Bügelnde Frau“ von Rik Wouters

Nel wird bis zum Ende seines Lebens seine Ehefrau und sein bevorzugtes Modell – in jeder Situation, selbst beim Bügeln.

Die finanzielle Lage ist nicht berauschend für eine junge Familie.

Also ziehen sie zu Wouters Vater, bei dem er – wie vorher – im Möbelhandel arbeitet. Jede freie Minute nutzt er zum Malen, Modellieren, Zeichnen. Die Ausstellungen mit einer Künstlergruppe bringen weder den finanziellen Erfolg noch sind sie Aufsehen erregend. Trotzdem wagen Rik und Nel die Rückkehr nach Brüssel.

Königliches Museum der Schönen Künste Brüssel: Rik Wouters – „mad virgin“

In Brüssel findet Rik Wouters eine Anstellung als Porzellanmaler und Modelleur. Diese Technik nutzt er sofort für sich und seine künstlerische Arbeit.

 

Er verdient mit seinen Arbeiten Geld und setzt es gleich um – in hochwertige Materialien wie Bronze.

Als Künstler wird er immer bekannter. Noch sehen seine ersten Skulpturen – bei denen Nel und die Nachbarskinder Modell stehen – aus wie von Rodin inspiriert.

Königliches Museum der Schönen Künste Brüssel: Rik Wouters – Skulptur und Bild einer Frau

Er liebt Bewegungen. Der Kopf geneigt, sowohl im Bild als auch in der Skulptur.

 

Reise nach Paris

1912 hat er genügend Geld zusammen, um mit Nel zu verreisen. Natürlich ist das Ziel Paris, die Hauptstadt der Künstler.
Cezannes Werke sieht er erstmals im Original, ebenso begegnet er Matisse, Van Gogh, Renoir, Picasso, Kandinsky. Rik Wouters beteiligt sich an internationalen Ausstellungen. Es scheint der ersehnte Durchbruch zu sein.

 

Erster Weltkrieg – Krankheit – Tod

Doch dann kommt der Erste Weltkrieg, an dem auch er sich als Soldat beteiligen muss, obwohl er keinen Sinn drin sieht.

Kuratorin Inga Rossi-Schrimpf neben einem Bild von Rik Wouters

Gleich am Anfang gerät er in Gefangenschaft. Seine Freunde besorgen ihm Material, damit er weiter malen kann. Seine Arbeiten werden in großen Museen gezeigt. Gönner bezahlen seine Medikamente, als er an Krebs erkrankt.

Vergrößerte Fotografie von Rik Wouters mit Ehefrau Nel

Die Krankheit ist nicht mehr aufzuhalten. Eine Operation kostet ihn ein Auge. Er stirbt am 11. Juli 1916.
Seine Frau Nel verwaltet das Erbe und sorgt dafür, dass er nicht in Vergessenheit gerät.

Rik Wouters (1882-1916) starb im Alter von 33 Jahren, bevor er international bekannt werden konnte. Aus seinem umfangreichen Werk zeigt das KMSKB → Königliche Museum der Schönen Künste Brüssel insgesamt 210 Werke, die von 30 unterschiedlichen Sammlungen ausgeliehen wurden. Die Ausstellung ist geöffnet vom 10. März to 2. Juli 2017.

 

Für Museumsliebhaber unter den Bücherwürmern – Shopping-Tipps für Sie gesucht und gefunden – gleich online bestellen:

☛ Museumsführer
☛ 
Kunsthistorische Museen
Museumskataloge

 

Kunstausstellung: