✿ Garten.Impulse in Weimar: Schloss Belvedere – natürliche Parfümerie

Lindenblüten, Rosen, Jasmin

Bis auf den heutigen Tag fließen in Weimar Kunst, Kultur und Garten zusammen. Überall verbinden sich Architektur, Musik, Literatur, Landschaftsgärten.


Neben dem Musikgymnasium ist im Schloss Belvedere ein Teil der Musikhochschule Franz Liszt untergebracht. Bei schönem Wetter und offenen Fenstern kommen die Besucher in den Genuss von Gesangsübungen. Auch in anderer Weise werden die Sinne angesprochen, im Juni speziell der Geruchssinn. Es duftet nach Lindenblüten, Rosen und besonders intensiv nach Jasmin. Das Aroma ist derart vorherrschend, dass man den Duft sogar zu spüren meint, wenn kein Jasminstrauch zu sehen ist.

Kaum biegt man um die Ecke, schon steht dort ein Strauch in voller Blüte.

Orangerien – Prestigeobjekte und Statussymbole der Königshäuser

Wie es in den Schlössern üblich war, gehörte es zum Ansehen der jeweiligen Herrscher, sich mit exotischen Pflanzen zu umgeben. Orangerien waren schon fast Pflicht in besseren Adelskreisen.


So weist auch das Schloss Belvedere eine stattliche Anzahl an Wintergärten auf, um die empfindlichen Mittelmeerpflanzen vor Kälte zu schützen. Orange, Pomeranze, Zitrone, Feige – all diese exotischen Früchte wurden an Feiertagen oder für besondere Gäste kredenzt. Das war ein Hauch von Luxus, mit dem der Schlossherr angeben konnte.
Sogar eine Heizung für kühle Wintertage wurde eingebaut. Bis zum heutigen Tage werden die Gewächshäuser mit Abfallholz aus dem umgebenden Wald beheizt. Das hält den Wald „sauber“ und sorgt bei den Zitrusfrüchten für warme Füße. In den Kriegs- und Nachkriegsjahren konnten durch den Einsatz der Heizung die wertvollen Pflanzen ohne Frostschäden überleben.

Die Heizung funktioniert bis auf den heutigen Tag. Sie wird immer noch eingesetzt, spart sogar Strom oder Öl.
200 Jahre Nachhaltigkeit, ohne dass irgendjemand das Wort damals kannte!

 


Weiterführende Informationen erhalten Sie hier:

Erfurt-Tourismus
Kulturstadt Weimar
Glockenstadt Apolda

Die Eindrücke  formten sich im Rahmen der Pressereise unter dem Motto „Garten.Impulse“.

Herzlichen Dank für die fachkundigen Rundgänge und die hervorragende Organisation.


 

Mehr über Thüringen: