Holzköpfe von Metzingen – Kinder-Kunst-Ausstellung

Holzköpfe von Metzingen - Kinder-Kunst-Ausstellung | Kulturmagazin 8ung.infoHolzköpfe von Metzingen - Kinder-Kunst-Ausstellung | Kulturmagazin 8ung.info

Eine Stadt zeigt ihre Gesichter. Wer aus dem Metzinger Bahnhof tritt, sieht sie als erstes. Noch vor den Schilden, die zu den verschiedenen Outlet-Centern führen. Metzinger Kinder gaben diesen Holzscheiben ein individuelles Gesicht. Sie möchten darauf hinweisen, dass diese Stadt nicht nur aus Sonderangeboten, Schnäppchen, Billigware, Preisvergünstigungen, Rabatten besteht, sondern auch aus Menschen.
Jeder Holzkopf zeigt ein individuelles Gesicht, sogar mit unterschiedlichen Hautfarben. Jeder trägt eine eigene Frisur, manche einen Bart. Sie lächeln oder blicken ernst, Ihre Kragen sind farbenfreudig, mit einer Halskette geschmückt.
Sie stehen vor dem Bahnhof und freuen sich, wenn sie beachtet werden.

Bundesweit ist Metzingen bekannt als DAS Outletcenter. Outletcenter heißt ganz einfach Fabrikverkauf; in Metzingen hauptsächlich in Textilfabriken. Die Metzinger haben irgendwann eine Marktlücke entdeckt, nicht nur an Bekleidungsgeschäfte zu verkaufen, sondern auch eine Lagerhalle neben der Fabrik zu errichten. Dafür gibt es die Kleidung dort günstiger als im Fachgeschäft. Die Prozente gibt die Fabrik – mit einigen Abschlägen für Personal und anderem – an die Kunden weiter.

Alles fing mit 2. Wahl an, oder Ware, die die Händler wieder zurückschickten. Der Verkauf aber, besonders bei hochpreisigen modisch aktuellen angesagten Markenwaren, nahm so stark zu, dass die Firmen erweiterten, erweiterten, erweiterten. Andere Firmen machten es ihnen nach, auch solche, die nicht in Metzingen fertigen. Irgendwann hieß es auch nicht mehr Fabrikverkauf, sondern Outlet-Center. Das klingt erst einmal nach nichts, dann nach trendy amerikanisch, dann nach etwas Besonderem. Genau so, wie es dort keine Mode mehr zu kaufen gibt, denn das klingt altmodisch.
Wer möchte schon altbacken daherkommen? In Metzingen wird Fashion verkauft – na bitte, klingt doch gleich moderner – sofern dieser Ausdruck nicht schon wieder old-fashioned erscheint.

 

Kinder:

  • Das Glück liegt auf der Straße, man muss nur zur rechten Zeit auf den Boden schauen. Mein Ostergeschenk, das ich nicht gesucht, aber gefunden habe, möchte ich mit Ihnen teilen. Nach einer alten Erkenntnis vermehrt … mehr erfahren ♥ Glück am Ostersamstag 2015 – vierblütiger Löwenzahn
  • Voll eklig! 55 eklige Dinge und was dahinter steckt – von A wie Aas bis Z wie Zecke. Jeder Leser kann auf dem Ekel-Barometer seinen  persönlichen Ekelgrad ankreuzen. Mit Quizfragen und Aha-Erlebnissen sowie Nicht-mehr-ekel-Tipps rückt Bärbel Oftring den Magenumdrehern zu Leibe. … mehr erfahren ✍ Voll eklig! – Stimmt! Kindersachbuch mit Aha-Effekt
  • Rettungshunde: Zwar retten sie heute keine Menschen aus einem brennenden Haus oder aus einer Grube. Sie suchen auch keinen Verirrten im Wald. Rettungshunde: Heute retten sie ihre Kasse vor der Ebbe. Unübersehbar stehen auf der … mehr erfahren ☺Rettungshunde im Einsatz | Bild des Tages
  • Museums-Flatrate: Für 35 Euro können Kindergärten und Schulen ein Jahr lang die Angebote des Kindermuseums nutzen. Bei so einem Schnäppchen musste ich erst einmal nachfragen – siehe da, es stimmt. … mehr erfahren ❢ Museums-Flatrate für 35 Euro pro Jahr, pro Kindergarten, pro Schule
  • Matze vor, tanz ein Tor: Jungen spielen Fußball und Mädchen mit Puppen! Dieses und weitere Vorurteile weicht Anne-Kathrin Behl in Ihrem Bilderbuch auf. Kinder mit Gefühl für Rhythmus lieben es, sich zur Musik zu bewegen. … mehr erfahren ✍ Matze vor, tanz ein Tor – Ballett schlägt Fußball |Bilderbuch-Tipp

Werden Sie unser Sponsor

Bevor Sie weiterlesen, gibt es noch etwas zu entdecken. Für Kulturgenießer & Naturfreunde, die unsere journalistische Arbeit mit einer Spende unterstützen, haben wir ein exklusives Dankeschön vorbereitet.
Hier klicken >>> Jetzt Gutes tun und Belohnung abstauben! <<< Hier klicken