☕ Rezept: Stremel-Lachs, Birne, Kresse mit Frischkäse

Zutaten für diese Frischkäsecreme:

200 Gramm Frischkäse
ein Endstück Stremel-Lachs
3 Birnen (Pastorenbirne)
circa 50 Gramm frische Kresse

Selbst wenn dieses Foto ihnen irgendwie nach Osternest vorkommt, so ist es doch Ende Oktober. Die Kresse bietet ein Biobauer auf dem Markt an, und zwar Pfundweise aus einer Kiste heraus. Von meinen gekauften 100 Gramm sehen Sie ungefähr die Hälfte. Wie viel Gramm mögen da wohl in einer kleinen Kresseschale vorhanden sein?
Die Birnen stammen aus einem Bauerngarten. Landfrauen tragen hier ihre überschüssigen Gartenfrüchte zum Markt, und ich probiere gern die alten Sorten. Diese Birne hat mich wegen des Namens gelockt: Pastorenbirne. Sie soll sich lagern lassen und ist wegen der harten Schale widerstandsfähig gegen Unwetter und Schädlinge – diese kampferprobte Eigenschaft sieht man den Birnen deutlich an.
Zu frisch geräuchertem Stremel-Lachs mag ich gern etwas Fruchtiges, und der pfeffrige Kressegeschmack passt zu Beidem.

Zubereitung dieser Frischkäsecreme:

Die Birnen schäle ich und raspel mit der groben Gemüsereibe, denn etwas größere Stücke sind mir lieber als eine Matsche. Den Stremel-Lachs schneide ich erst in Streifen und zerpflücke dann in kleinere Teile. Mit der Kresse unternehme ich nichts, sondern mische sie zusammen mit den Lachsstücken und den Birnenstreifen in den Frischkäse.

Arbeitszeit:

w.lachs.birnedie Arbeitszeit beträgt eine gute Viertelstunde. Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich die Birne, Lachs und Kresse – auf dem Foto links – danach noch in den Brotaufstrich schnibbelte. Es wirkt zwar gut als Dekoration, aber noch besser im Frischkäse.
Eine dritte Birne, die nicht auf dem Foto zu sehen ist, nehme ich noch dazu. Die Pastorenbirne verfügt über eine so harte Schale, dass doch mehr Birnenfleisch weg geht, als ich vorher berechnet habe. Mit der dritten Frucht stimmt das Geschmacksverhältnis wieder.


 

 

Noch mehr Frischkäse-Rezepte:

  • ☕ Rezept: Schwarzwurzel, Rinderzunge, Apfel, Kürbiskerne mit Frischkäse Zutaten für diese Frischkäse-Creme: 200 Gramm Frischkäse Rest Schwarzwurzelgemüse, gekocht 4 dünne Scheiben gepökelte Rinderzunge 1 Apfel 1 Esslöffel Kürbiskerne . Sag‘ niemals nie… Vor einigen Tagen meinte ich meine letzten Schwarzwurzeln dieses Winters gegessen … mehr erfahren ☕ Rezept: Schwarzwurzel, Rinderzunge, Apfel, Kürbiskerne mit Frischkäse %sep% […]
  • ☕ Rezept: Spargel, Eiweiß, Gurke, Sauerampfer mit Frischkäse Mit zu den schönsten Frühlingsgenüssen gehört der Spargel. Die Saison für dieses heimische Gemüse beginnt manchmal schon im März, meist aber im April, je nach Wetter. Spargel sind Sonnenanbeter. Kaum scheint die Sonne, sprießen sie … mehr erfahren ☕ Rezept: Spargel, Eiweiß, Gurke, Sauerampfer mit Frischkäse %sep% […]
  • ☕ Rezept: Frischkäsecreme mit Paprika, geräucherter Pangasius, Gurke, Petersilie, Brennesselsamen Rezept-Zutaten für diese Frischkäse-Creme: 200 Gramm Frischkäse ½ geräuchertes Pangasiusfilet je ½ rote und gelbe Paprika 1 Versper-Gurke Petersilienblätter 1 Esslöffel Brennesselsamen Gern probiere ich neue Dinge aus, wenn auch manchmal nur 1x. In der … mehr erfahren ☕ Rezept: Frischkäsecreme mit Paprika, geräucherter Pangasius, […]
  • ☕ Rezept: Frischkäse-Creme mit Putenschinken, Kohlrabi, Apfel, getrockneten Aprikosen und Mango, Kürbiskernen Zutaten für diese Frischkäse-Creme: 200 Gramm Frischkäse 1 Scheibe Putenschinken 1 ½ gekochter Kohlrabi 1 Apfel 3 saure, getrocknete Aprikosen 2 Scheiben getrocknete Mango 2 Esslöffel Kürbiskerne . Kohlrabi verwende ich für dieses Rezept einmal … mehr erfahren ☕ Rezept: Frischkäse-Creme mit Putenschinken, […]
  • ☕ Rezept: Frischkäsecreme mit Rote Bete, Kalbfleisch, Kiwi, Mandarine, Apfel, Meerrettich Rote Bete gehören zu meinen absoluten Wintergemüsen, deren hohe Zeit noch kommt. Diese Lagerfrüchte verwende ich gern von Januar bis März, wenn das Angebot an frischem Gemüse etwas dürftig ist. … mehr erfahren ☕ Rezept: Frischkäsecreme mit Rote Bete, Kalbfleisch, Kiwi, Mandarine, Apfel, Meerrettich […]

Werden Sie unser Sponsor

Bevor Sie weiterlesen, gibt es noch etwas zu entdecken. Für Kulturgenießer & Naturfreunde, die unsere journalistische Arbeit mit einer Spende unterstützen, haben wir ein exklusives Dankeschön vorbereitet.
Hier klicken >>> Jetzt Gutes tun und Belohnung abstauben! <<< Hier klicken