☕ Rezept: Kresse, Ei, Bleichsellerie, Kürbiskerne mit Frischkäse

Einfacher und schneller Brotaufstrich mit Frischkäse, lecker und gesund mit frischen Zutaten für diese Frischkäse-Creme:

200 Gramm Frischkäse
50 Gramm Kresse
Das Innere eines Bleichselleries
1 hart gekochtes Ei
2 Esslöffel Kürbiskerne

Kresse wächst schnell – auch im Winter.

Wer selbst ein Kresseschälchen auf seiner Fensterbank einsät, kann schon nach einer Woche grüne Blättchen ernten. Meine frische Kresse kaufe ich auf dem Markt bei einem Biogärtner – morgens geerntet und mittags verarbeitet.
Bleichsellerie gehört zu den traditionellen Wintergemüsen, denn früher wurde die Pflanze im Herbst im dunklen Keller in einem Pflanztrog weiterkultiviert. 

Zutaten zu Kresse, Ei, Bleichsellerie, Kürbiskerne mit Frischkäse vor der ZubereitungWegen des Lichtmangels blieben die Blätter gelb und der Geschmack verfeinert sich. Heute gibt es auch selbst-bleichende Sorten, die vorwiegend im Herbst auf den Markt kommen. Das Ei macht den Frischkäse cremig und die Kürbiskerne verleihen der Creme einen leicht nussigen Geschmack.

Zubereitung: Kresse, Ei, Bleichsellerie, Kürbiskerne mit Frischkäse

Am liebsten verwende ich vom Bleichsellerie die zarten inneren Stiele, und zwar mit den gelben Blättern. Harte Fäden stabilisieren die fleischigen Blattstiele von außen, die wie bei den Bohnen vorher entfernt werden müssten. Die Arbeit mache ich mir nicht. Stattdessen schneide ich die Stangen in schmale Scheiben – da ist von den Fäden nichts mehr zu spüren.
Bei der Menge an Kresse ist es ebenfalls  nötig, sie zu zerkleinern, denn sonst sperren sich die feinen Stiele gegen das Umrühren. Das Eiweiß schneide ich in kleine Würfel und das Eigelb vermuse ich mit dem Frischkäse, bis eine zart-gelbe Masse entsteht. Die klein gehackte Kresse, die Bleichsellerie-Scheiben, die Eiweißwürfel und die Kürbiskerne vermische ich mit der Frischkäsecreme.

Gedanken im Nachhinein:

Vom Geschmack her ist dieser Brotaufstrich so sanft wie ein Federbett, bevorzugt dann zu essen, wenn Frau Holle ihre Betten ausschüttelt und der Blick aus dem Fenster spazieren gehen kann.

Kresse, Ei, Bleichsellerie, Kürbiskerne mit Frischkäse auf dem Vollkornbrot

Die Kresse enthält nur noch einen Hauch von Schärfe, der Bleichsellerie dringt eher wie ein Gewürz an den Gaumen und die knusperigen Kürbiskerne hinterlassen diesen gewissen Knack im cremigen Frischkäse.

 


-> Für Blogger und Redaktionen: Textbeitrag mit Fotos zum kostenfreien Veröffentlichen ->>>


Foodblog von 8ung.info:

https://www.8ung.info/essen-trinken

Kochen & Genießen
auf ganz natürliche Weise.

Mehr Rezepte mit Frischkäse