☼ Wetterprognose Februar 2017 mittels der 12 Rauhnächte

So wird das Wetter im Februar 2017 laut der Rauhnacht 12-Tage-zwischen-den-Jahren-Wetterregel. Wie am 26. Dezember 2016 soll das Wetter den ganzen Monat Februar 2017 über sein.

Mal Sonne, mal Wolken – mal windstill, mal böig

Der Februar 2017 beginnt laut der Wetterregel der Rauhnächte mit Sonnenschein und blauem Himmel. Das ruft eine weitere Bauernregel auf den Plan: „Ist’s zu Lichtmess mild und rein, wird’s ein langer Winter sein. Wenn es aber stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit.“ Lichtmess ist ein Lostag am 2. Februar, genau 40 Tage nach Weihnachten.
Noch stecken wir mitten im Februar und damit in der Karnevalszeit oder im Fasching – je nach Region. Die Zeit reicht bis zum Aschermittwoch am 1. März. In dieser Zeit erleben die aktiven Karnevalisten eine regenarme Phase. Die obligatorischen Februarstürme scheinen nicht so heftig zu werden wie in anderen Jahren, obwohl immer mit Böen zu rechen ist. Ob es kalt oder warm ist, hängt von der Großwetterlage ab – eisige Kälte aus Sibirien oder feuchter Westwind vom Atlantik. Damit entscheidet sich auch, ob der Niederschlag am Monatsende als Regen oder als Schnee herunterkommt.

Unsere Empfehlung für die 5. Jahreszeit, egal, ob Karneval oder Fasching

☛ Hier geht’s zur Riesenauswahl an Karnevalskostümen für Damen
Hier finden Sie Karnevalskostüme für Herren
Hinter diesem Link entdecken Paare ihre Karnevalskostüme

 

Monatswetter im Februar 2017 = Tageswetter am 26. Dezember 2016:

Der 26. Dezember 2016 beginnt mit einem hellblauen Himmel am Morgen. Kaum ein Lüftchen regt sich. Die Temperatur liegt bei 8 Grad Celsius. Das ist auch der niedrigste Wert in der vergangenen Nacht. Ziemlich schnell kommen Wolken auf – von allen Seiten. Es sind kleine weiße Fetzenwolken, größere graue Wolkenteppiche, weißgraue dicke Zuckerwatte-Wolken.
Ab Mittag weht eine Brise, nicht einmal stark, aber dafür kalt. Trotz 8 bis 9 Grad – und weitaus mehr in der Sonne – sind Handschuhe nötig. Die Wolkendecke zieht sich zu, wird immer dunkler. Kaum sieht es so aus, als würde es gleich losregnen, kommt an einer anderen Seite die Sonne wieder durch. Dieses Spielchen wiederholt sich ein paar mal. Ab der Dunkelheit jedoch regnet es, immer stärker und ergiebiger.

Den meisten Gartenkratzern juckt es schon im Februar in den grünen Daumen.

Am liebsten würden sie bei jedem Sonnenstrahl bereits mit der Gartenarbeit anfangen. Die Vernunft sagt ihnen aber klar und deutlich: „Zu früh!“ Diese Zeit der Ungeduld – die ich nur zu gut kenne – lässt sich sinnvoll mit Gartenbüchern überbrücken. Schauen Sie sich einmal unsere ausführlichen Buchbesprechungen an, siehe → Gartenbuch-Tipps

Gartenbücher – Shoppingtipps – für Sie gefunden

Bücher über Gärten auf dem Land
Bücher über innovative Gärten
Bücher über Ökogärten

 

 

Februar-Wetter

 

Wetter 2017