☛ Raumwelten: Neue Ordnung! im Popup-Büro

Plattform für Szenografie, Architektur und Medien

Ordnung! heißt das trockene Thema von „Raumwelten“, das hervorragend in Büros hineinpasst. ☛ Raumwelten: Neue Ordnung! im Popup-Büro | Kulturmagazin 8ung.infoSzenografen, Architekten, Medienkünstler füllen Arbeitsplätze mit (Er)Leben.

Popup-Office – 4x im Jahr neu gestalten.

Früher hatte jeder Büroangestellte seinen eigenen Schreibtisch. Je höher er in der Hierarchie steht, umso mehr freien Raum bekam er um sich herum. Neben dem Chefzimmer(!) nebst Vorzimmer gab es Büros und Besprechungsräume. Das entfällt im Popup Büro. So ein Büro baut sich aus dem (fast) Nichts auf. Plötzlich steht es da wie ein Stehaufmännchen. Es wackelt etwas und kann sofort genutzt werden.

Die pulsmacher GmbH in Ludwigsburg bevölkert ein riesiges Bürogebäude mit hohen Räumen. Alle drei Monate bauen die Mitarbeiter ihr Büro um. Das geht ruckzuck, denn die Schränke bestehen aus genormten Bäckerkisten. So heißen die stabilen Kunststoffkisten, die dank ihrer genormten Masse übereinander, nebeneinander, in Würfelform gestapelt und aufgebaut werden können. Ein Umzugsunternehmen entfällt, denn jedes Teammitglied nimmt sein Arbeitsmaterial in der Kiste mit. Das gilt auch für den Koch.

Kein Mitarbeiter hat einen eigenen Schreibtisch oder gar ein eigenes Zimmer.

Jeden Tag suchen Sie sich Ihren Arbeitsplatz, sofern sie einen eigenen brauchen. Teamarbeit wird groß geschrieben. Dieses Büro ist genau auf die Bedürfnisse einer Agentur zugeschnitten. In anderen Berufen wird es kaum funktionieren, schon gar nicht bei den kreativen Einzelgängern, die bald zähnefletschend die Flucht ergreifen würden.

Beim Anblick der mobilen Möbel bekommen die Alt-68er glänzende Augen.

In den Siebzigern des letzten Jahrhunderts stieben die jungen Leute raus aus dem elterlichen Mief mit barocker Schrankwand, Gobelin-Telefonschoner und strengen Benimmregeln. Aus Geldmangel und Protest suchten sie sich eigene Behausungen, stapelten Apfelsinenkisten aufeinander und nannten es „Jaffa-Anbaumöbel“.

 


Mehr Beiträge zu Raumwelten

Herzlichen Dank für die Einladung zu Raumwelten – Plattform für Szenographie, Architektur und Medien:

„… mit einem deutlich erweiterten Programm geht Raumwelten – Plattform für Szenografie, Architektur und Medien in die sechste Runde! Deutschlands Leitveranstaltung für Kommunikation im Raum findet vom 22. bis 25. November in Ludwigsburg statt. Hier networken Entscheider und Kreative aus den Bereichen Architektur, Markenkommunikation, Messe- und Ausstellungsgestaltung, Szenografie sowie digitale Medien zum diesjährigen Motto „Ordnung! Transformation räumlich gestalten und inszenieren“. Erstmalig wird in diesem Jahr der Nachwuchspreis „Ludwigswelten – Wettbewerb für Szenografie im öffentlichen Raum“ vergeben.“


 

♫ Virtual Reality + Realität – mit Orpheus in die Unterwelt Mit Orpheus in die Unterwelt gehen, eintauchen in das Paradies, auf der Suche nach Eurydike, das ist für Opernbesucher im Augsburger und Ingolstädter Theater möglich. Raumwelten: Virtual Reality – mit …

♫ Musik sichtbar machen – Sehen für Hörende | Raumwelten 2020 Ein ewiges Thema zwischen besser Hörenden und besser Sehenden – wie wird flüchtige Musik sichtbar. Augenmenschen sehen bei Klängen Bilder vor ihrem inneren Auge. Musik sichtbar machen – den umgekehrte …

☛ Oskar Schlemmers Traum in Virtual Reality Oskar Schlemmer träumte von einem Theater, in dem die Zuschauer in der Mitte sitzen und die Tänzer drum herum auftreten. Rund sollte der Raum sein und nach obenhin spitzer werden, wie eine umgekehrte …

Raumwelten-Motto 2019: Vermessen Ludwigsburg/Stuttgart 13. – 15.11.2019: Raumwelten – Plattform für Szenografie, Architektur und Medien steht unter dem Motto „Vermessen! Maß und Maßlosigkeit in der räumlichen Inszenierung“. Im Panel …

☛ Analog gegen Virtual Reality (VR) Was genau ist Virtual Reality, kurz VR, und was ist der Unterschied dazu – nämlich analoge Wirklichkeit? Ein Selbstversuch in „Raumwelten – von Sinnen“, Kongress der Szenographen, Architekten, Designe …

Werden Sie unser Sponsor

Bevor Sie weiterlesen, gibt es noch etwas zu entdecken. Für Kulturgenießer & Naturfreunde, die unsere journalistische Arbeit mit einer Spende unterstützen, haben wir ein exklusives Dankeschön vorbereitet.
Hier klicken >>> Jetzt Gutes tun und Belohnung abstauben! <<< Hier klicken