☼ Wetterprognose Regen: Seerosen zeigen sowohl Sonne als auch Regen an

Gartenteich-Besitzer haben es gut – sofern sie Seerosen eingesetzt haben. Die kleinen gelben Teichrosen tun’s übrigens auch.

Seerosen als zuverlässige Wetteranzeiger.

Im See oder Teich im Park, im Zoo oder im Zuber auf dem Balkon sehen Seerosen nicht nur schön aus, sondern beweisen sich auch als altbewährte Wetterpflanzen.
Glücklicherweise sind ihre Blüten so groß und ausladend, dass sie selbst von Sehbehinderten erkannt werden. Außerdem heben sie sich mit ihren zartrosa und weißen Blüten gut von dem dunklen Hintergrund ab. Sie sitzen auf den großen, dunkelgrünen Seerosenblättern, die auf dem – meist dunklen – Wasser schwimmen. Seerosen sind also nicht zu übersehen.

Selbst wenn jemand nur so in Gedanken am Teich entlang geht, fällt sofort auf, wenn etwas fehlt, wie auf dem Foto oben vom 26. August 2011 um 16 Uhr. Noch brennt die Sonne vom wolkenlosen Himmel auf den Teich im Bayreuther Festspielpark  herunter.

Siehe ->Wetter am 26. August 2011: Sonne, Sonne, Sonne und blauer Himmel ohne Wolken

Die Temperatur beträgt über 30 Grad. Die Sonne knallt auf den Teich.  Nichts deutet auf Regen hin.

Die Seerosen halten ihre Blütenblätter geschlossen.

Selbst um 23 Uhr erleben wir noch eine laue Sommernacht. Am nächsten Morgen ist die Straße nass und es sieht so aus, als ob es schon die ganze Nacht geregnet hätte und auch tagsüber nicht aufhören will. Seerosen zeigen also schon einen halben Tag im Voraus den Regen an. Was will man mehr von einer Wettervorhersage?

Am folgenden Tag, den 27. August, hat es um 16 Uhr gerade aufgehört zu regnen. Der Himmel kleidet sich in Anthrazit bis Grau, es ist kalt. Nichts mehr erinnert an den gestrigen Hochsommertag.

Die ersten Seerosenblüten öffnen sich bereits, obwohl noch Regentropfen an den äußeren Blütenblättern haften. Regenpfützen lassen die Seerosenblätter teilweise versinken. Von nun an bleibt es trocken. Allerdings reißt der Himmel erst gegen 20 Uhr auf. Es ist kalt – gegenüber dem Vortag – und windig, aber trocken.

Seerosen zeigen also ebenfalls für einige Stunden regenfreie, trockene Zeiten an, selbst wenn die Sonne nicht scheint. Es hat sich gezeigt, dass die Kurzzeit-Wetterprognose mit Hilfe von Pflanzen gut funktioniert, im Gegensatz zur Langzeit-Prognose.

 

Liebe Leserin, lieber Leser,
Unsere Wetterprognosen sind für Sie umsonst,
aber für uns nicht kostenlos 🙁
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Dann haben Sie jetzt die Gelegenheit,
etwas für sich selbst und für uns zu tun – Hier klicken >>> Sie unterstützen unsere Arbeit – wir linken Sie 🙂 <<< Hier klicken

Wetterpflanzen:

  • Nach einem nassen und milden Januar folgten ein paar trübe Tage mit vereinzelt Regen. Genau so, wie es Blutmond –> Blue Moon –> Supermondwetter vorausgesagt hat, siehe ☼ Wetterprognose Februar 2018 – Blutmond – Blue … mehr erfahren Quelle
  • Warm ist es nicht an diesem Freitag, den 28. Oktober. Am Morgen hält sich der Nebel bis zum Mittag. Zwar zeigt das Thermometer 15 Grad, es fühlt sich nach weitaus weniger an. Sobald die Sonne … mehr erfahren Quelle
  • Die Zeit der Platzregen und Schauer ist laut der Holunder-Wetterregel vorbei, sobald der Holunder verblüht ist. Auf alte Bauernregeln kann man sich auch heute noch verlassen. Sie stützen sich auf Beobachtungen über Generationen hinweg, siehe … mehr erfahren Quelle
  • Zwei alte Bauernregeln habe Recht behalten. Die eine lautet: „Kommt die Eiche vor der Esche, gibt es eine große Wäsche“. In diesem Jahr 2016 waren die Eichenblätter schon voll ausgebildet, bevor die Eschenblätter sich überhaupt … mehr erfahren Quelle
  • Eine zuverlassige Zeigerpflanze für das Wetter ist der Holunderstrauch. Sobald er blüht, ist mit plötzlichen Regenschauern zu rechnen.   Holunderblüte beginnt! Weiße Blütendolden kennzeichnen den Holunder. Eine alte Bauernregel lautet: „Sobald der Holunder blüht, hört … mehr erfahren Quelle