☼ Wetterprognose Juni 2014 mittels der 12 Rauhnächte

Für das Wetter im Juni 2014 ist nach der 12-Tage-zwischen-den-Jahren-Wetterregel der 30. Dezember 2013 zuständig. So wie das Wetter an diesem Tag ist, soll es den ganzen Monat Juni über sein.

E-book-Tipp: Wetterprognose 2014 – aktuelle Vorhersagen & traditionelle Wetterregeln

Der Juni  beginnt nach dieser Wetterregel mit Sonnenschein, trübt sich ein und zeigt sich weiterhin von seiner strahlenden Seite. Etwas ungewöhnlich für den Juni, der häufig im ersten Drittel verregnet ist, denn  Anfang Juni – solange der Holunder blüht – kommen schauerartige Regenfälle, die aber schnell vorüber gehen. Ein „warmer Regen“, siehe -> ☼ Wetterprognose: Platzregen und Schauer im Mai und Juni
Dieser Juni bleibt sonnig und trocken, auch am Ende 😉
Ende Juni – Siebenschläfer! siehe -> ☼ Siebenschläfertag 2011, 2012, 2013 – Wetterprognose für die kommenden 7 Wochen

Bitte bedenken Sie, dass…

 

30. Dezember 2012 = Monat Juni 2013


Der 30. Dezember 2013 beginnt mit blauem Himmel und einem Hauch von Raureif – gerade an der Frostgrenze vorbeigeschrammt. Kurz vor Sonnenaufgang ziehen Wolken auf und später wieder ab. Unbeeindruckt davon strahlt die Sonne bis in den Mittag hinein. Es weht kaum Wind, fühlt sich aber sehr kalt an, zumindest noch einen Tick kälter als die angezeigten 4 Grad. Ab Mittag nimmt der Wind zu. Es bleibt bis zum Abend sonnig und kalt.

Was ist dran an dieser alten Wetterregel? Wir beobachten in Echtzeit das Wetter:

Wetter im Juni 2014:


Unsere Beobachtungen gelten für den Großraum Stuttgart, siehe -> lokale Wetterregeln

 

8ung Werbung!
Wie lautet Ihre Empfehlung für Sonne, Regen, Nebel, Frost und Hagelschauer?
Diese Werbefläche halten wir frei für Ihr Wetter-Angebot

[aartikel]B00I11GI9C:left[/aartikel] Wetter 2014: