☼ Wetterprognose Oktober 2015 mittels der 12 Rauhnächte

Für das Wetter im Oktober 2015 ist nach der 12-Tage-zwischen-den-Jahren-Wetterregel der 3. Januar 2015 zuständig. So wie an diesem Tag soll das Wetter den ganzen Monat Oktober über sein.

Der Oktober 2015 beginnt freundlich, wenn auch nicht übermäßig sonnig oder gar golden. Danach bedeckt sich der Himmel und lässt ein Regen(Schnee?)Gebiet nach dem anderen durchziehen, siehe -> ☼ Wetterprognose Regen: Niederschlag einfach selbst vorhersagen
Ende des Monats kommen zum Regen noch die Herbststürme hinzu.

Und sollte es im Oktober tatsächlich ohne Unterlass regnen, dann machen Sie’s doch einfach wie die Sternsinger.
Und was machen die Sternsinger, wenn’s regnet?
Sie lassen’s regnen!

Bitte schauen Sie selbst, ob Sie die Tageswerte – siehe unten – eventuell anders interpretieren:

Monatswetter im Oktober 2015 = Tageswetter am 3. Januar 2015:

Der Tag beginnt mit null Grad, hellgrau und freundlich. Ganz zaghaft kommt sogar die Sonne durch. Schon ab 11 Uhr wird es dunkler. Ab Mittag regnet es in dicken Tropfen. Es weht mäßiger Wind, der die Feuchtigkeit weiterträgt, selbst wenn der Regen eine Pause macht. Mittlerweile beträgt die Temperatur 4 Grad.

w.sternsinger.kind (3)a

Am Nachmittag stehen die Sternsinger vor der Tür. Mit orangefarbenen Regencapes trotzen sie der Feuchtigkeit und liefern gleich ein Rezept gegen Depressionen mit – sie überstrahlen das Grau.

Ab 15 Uhr regnet es sich ein – ergiebig. Mit Einbruch der Dunkelheit wird es stürmisch. Der Regen trommelt auf das Dachflächenfenster. Der Wind pfeift, irgendwo schlagen Äste gegen das Haus, an einer anderen Stelle klappert es. Mit dieser Geräuschkulisse lässt sich der Respekt vor den Rauhnächte gut nachvollziehen.

Wetter am 22. Oktober 2015 – Burg Teck im Dunst

Grün sind noch die meisten die Wälder, aber allmählich färben sie sich bunt. Von einem Goldenen Oktober zu sprechen wäre etwas verfrüht.

Burg Teck – Nähe Kirchheim – liegt noch im Dunst.

Burg Teck im HerbstAb und an scheint die Sonne, jedoch nicht flächendeckend.  Sie geizt etwas mit ihrem Licht, das die Blätter zum Leuchten bringt. Wilder Wein und einige Ahornarten setzen mit ihrer strahlenden roten Farbe Akzente in die Landschaft – ein reines Postkartenidyll.

Durch den Wind reizt dieses Wetter zum tief Durchatmen und Auftanken. Mit den Lungen voller Frischluft kann der Tag nur positiv weitergehen 😉

 

Unsere Beobachtungen gelten für den Großraum Stuttgart, siehe -> lokale Wetterregeln


Oktober:

 

Wetter 2015: