✍ Buchtipp: HANDWERKSKUNST! – 16 verschiedene Handwerksberufe

Begleitbuch zur Serie im SWR Fernsehen: HANDWERKSKUNST! Alltägliches aus Meisterhand

Handwerkskunst! cover

Dieses Buch zur SWR-Serie✍ Buchtipp: HANDWERKSKUNST! – 16 verschiedene Handwerksberufe | Kulturmagazin 8ung.info Handwerkskunst vermittelt einen Eindruck vom Können 16 einzelner Handwerker, von Bognerei über Konditorei bis Zimmerei. Als ZEIT noch nicht unbedingt Geld bedeutete, war ZEIT der Garant für ein qualitätvolles Handwerksstück.

Handwerkskunst des Holzofenbäckers – Sauerteig braucht Zeit zur Reife.

(c) SWR Bäcker prüft sein Brot
(c) SWR

Das Brot in der Holzofenbäckerei benötigt 22 Stunden, bis es vom Sauerteigansatz als fertiger Laib aus dem Holzofen kommt – mit einer knusprigen Kruste, jedoch innen locker. Perfekt für eine Butterstulle., siehe Wie man ein echt gutes Brot backt
Wer schon einmal frisches, lauwarmes Brot, bestrichen mit Butter – die noch nach Sahne schmeckt – gegessen hat, behält diesen Geschmack auf der Zunge.

Handwerkskunst der Keramikerin – Vorarbeiten und Nacharbeiten sind wichtig

(c) SWR Keramikerin zentriert den Ton
(c) SWR

Für das passende Teegeschirr braucht die Keramikerin sechs Tage, ohne die beiden Brände, die ebenfalls zwei Tage zum Abkühlen benötigen.
Gerade in der Keramik-Manufaktur wird deutlich, ob eine Handwerkerin „den Dreh‘ raushat“.
Das Interessanteste am Töpfern ist wahrscheinlich das Drehen eines Gefäßes. Scheinbar mühelos wächst zwischen den Händen eine bauchige Teekanne aus einem Tonklumpen heraus. Für die meisten Zuschauer ist damit die Arbeit erledigt. Pustekuchen! Die Formgebung nimmt nur einen kleinen Teil der Zeitspanne ein. Vorarbeiten wie Tonschlagen(!) oder Nacharbeiten wie Abdrehen oder Glasieren beanspruchen 90% der Arbeitszeit.
Wer die notwendigen Arbeitsschritte einmal kennenlernen möchte, kann sich dieses Video in der Mediathek anschauen:
Wie man ein Kaffeeservice töpfert

Handwerkskunst eines Geigenbauers – Konzentration bei jedem Arbeitsschritt.

(c) SWR Geigenbauer bei der Arbeit
(c) SWR

Und wenn wir schon bei der Arbeitszeit sind – ein Geigenbauer benötigt 200 reine Arbeitsstunden für ein Streichinstrument. Danach muss der Lack noch mindestens zwei Monate trocknen, bis die Geige einsatzfähig ist.
Auch der Geigenbau ist ein reines Handwerk, das nach Meinung von Berufsmusikern nicht maschinell ersetzt werden kann.
Schon bei der Auswahl des Holzes entscheidet sich, ob die Geige einmal gut klingen wird. Boden und Decke schnitzt der Geigenbauer aus zwei – in der Mitte verleimten – Holzbrettern, die beide akkurat die gleiche Form haben müssen, damit sie durch einen Steg miteinander verbunden werden können. Er schnitzt so lange, bis beide Geigenseiten die richtige Form und Stärke erhalten – immer wieder ein paar Millimeter. Ist einmal ein Werkzeug abgerutscht und zu tief geschnitzt, sind Boden und Deckblatt irreparabel hinüber. Das Griffbrett aus schwarzem Ebenholz und die kunstvoll geschnitzte Schnecke machen jede Geige zu einem einzigartigen Instrument, das die Handschrift des Geigenbauers trägt.
Einzelheiten siehe: Wie man eine Geige baut


HANDWERKSKUNST! Alltägliches aus Meisterhand

Das Buch zur Serie im SWR Fernsehen eignet sich für alle, die einmal genauer und in aller Ruhe die einzelnen Gewerke nebeneinander betrachten möchten. Ein Aha-Erlebnis-Buch auch für diejenigen, die ein Handwerk selbst mit mehr oder weniger Erfolg probiert haben. Sie finden zum Nachlesen genau die Arbeitsschritte, die sie überschlagen oder übersehen haben.

HANDWERKSKUNST! Gleich online bestellen

Handwerkskunst!

von Dorothee Eisinger und Rolf Hüffer
Verlag: Belser
Sprache‏ : ‎ Deutsch
Gebundene Ausgabe‏ : ‎ 144 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 376302882X
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3763028825

Noch mehr Handwerkskunst

  • Dieses Buch zur SWR-Serie Handwerkskunst vermittelt einen Eindruck vom Können 16 einzelner Handwerker, von Bognerei über Konditorei bis Zimmerei. Als ZEIT noch nicht unbedingt Geld bedeutete, war ZEIT der Garant für ein qualitätvolles Handwerksstück. … mehr erfahren ✍ Buchtipp: HANDWERKSKUNST! – 16 verschiedene Handwerksberufe
  • Nach langer Bauzeit ist die „Dürnitz“ fertig, im Alten Schloss in Stuttgart, bekannt als Württembergisches Landesmuseum. Die Museumsbesucher erleben ein neues, 1000 m2 großes Wohnzimmer. Dürnitz?! Was ist denn das? Alle durften sich hier aufwärmen und bekamen sogar noch eine heiße Suppe – Luxus pur! … mehr erfahren Neu! Dürnitz im Landesmuseum Württemberg: 1.000 m2 […]
  • Blumenbilder dienten früher dazu, Botanikern oder Apothekern beim Erkennen der Pflanzen zu helfen. Heute verführen die Formen und Farben der Werke zum Träumen. … mehr erfahren Es flüstern und sprechen die Blumen – Bilder und Gedichte | Buchtipp
  • Schuhwerk – Geschichte, Techniken, Projekte: Schuhe trägt jeder, aber SchuhliebhaberInnen wollen mehr erfahren. Wie Schuhe hergestellt werden, zeigt dieses Buch nicht nur mit Anleitungen und Fotos. Im Internet sehen LeserInnen in kleinen Filmen, was sich … mehr erfahren ✍ Sachbuchtipp: Schuhwerk – Buch in Verbindung mit Videos aus der Schuhmacherwerkstatt
  • Freies Formen mit der Drehscheibe ist in der Keramik eine Kunst, die nur Wenige richtig beherrschen. Es erfordert jahrelange Übung. Keramikmeisterin Astrid Dlugokinski beherrscht die Fertigkeit an der Drehscheibe und beschreibt ihre Arbeit folgendermaßen: "Meine Keramik entsteht in reiner Handarbeit. … mehr erfahren Keramikkunst – ein uraltes Handwerk

Werden Sie unser Sponsor

Bevor Sie weiterlesen, gibt es noch etwas zu entdecken. Für Kulturgenießer & Naturfreunde, die unsere journalistische Arbeit mit einer Spende unterstützen, haben wir ein exklusives Dankeschön vorbereitet.
Hier klicken >>> Jetzt Gutes tun und Belohnung abstauben! <<< Hier klicken