♀ Füssen: 3 starke Frauen aus 3 Generationen prägen ein Hotel

Leben im Hier und Jetzt - kreative Frauen in historischen Städten

Drei kreative Frauen prägen die Einrichtung im Hotel Hirsch in Füssen – Großmutter, Mutter und Tochter Eva Schwecke. Dank ihrer künstlerischen Adern hinterlässt jede ihre Spuren im Hotel Hirsch♀ Füssen: 3 starke Frauen aus 3 Generationen prägen ein Hotel | Kulturmagazin 8ung.info.

Drei Generationen, drei unterschiedliche Stile.

Eva schwecke im Hotel Hirsch

Mit einem Blick für handwerkliche Qualität kauft die Großmutter auf Flohmärkten alte Möbel auf, restauriert und bemalt sie eigenhändig mit den Motiven der Allgäuer Volkskunst. Das passt genau in die Zeit der Heimatfilme.
Lange bevor es zum Trend wurde, richtet die Mutter Themenzimmer ein. Sie nimmt Bezug auf die unmittelbare Umgebung: Lauten- und Geigenbauerzimmer, Ludwig-II-Zimmer, Mittelalterzimmer …

Füssen: Hotel Hirsch, Römerzimmer

Die Römische Heerstraße führt direkt durch Füssen. Das spiegelt sich im Römerzimmer wieder.

Kreativität vererbt sich unter Frauen

Eva Schwecke richtet den Neubau mit vier Etagen ein – vollkommen nach ihren eigenen Vorstellungen. Diese in sich ruhende Frau stärkt ihre innere Kraft durch Yoga. Genau diese innere Kraft überträgt sie auf die Zimmer. Die vier Etagen ordnet sie jeweils einem Element zu: ERDE WASSER FEUER LUFT.

Füssen: Hotel Hirsch, Bild mit dem Element Erde
(c) Achim Graf

Sie beauftragt einen Fotografen, der monatelang durch die Natur um Füssen streift. Seine Bilder hängen in Fluren und Zimmern.

Füssen: Hotel Hirsch, Zimmer zum Element Licht

Die Räume sind individuell mit Naturmaterialien von Handwerkern der Umgebung gestaltet. Für die Arbeiter ein Fest, denn hier werden sie gefordert und zeigen ihr Können. Farben und Materialien passen zu den jeweiligen Elementen.

Rosengarten vor dem Hotel Hirsch

Eva Schwecke vom Hotel Hirsch

Eva Schweckes ebenso große Leidenschaft ist ihr Rosengarten, ein dreieckiges Gartenstück, das an einer Seite an das Hotel grenzt. An den beiden anderen Seiten führen viel befahrene Straßen vorbei. Hier blühen im Sommer verschiedene, ganz besondere Rosenarten.

Eva schwecke in ihrem Rosengarten vor dem Hotel Hirsch

Im Frühjahr beleben Blumenzwiebeln den Rosenuntergrund. Reifrocknarzissen, gefüllte, weiße, gelbe, orangefarbene Narzissen – unter jeder Rose eine andere Sorte. In kleinen Inseln wachsen Kräuter und Blumen.

Eine einfallsreiche Frau, die in sich ruht.

Eva Schweckes Liebe gilt den Blumen, den Gästen, dem Personal und ihren Hunden.
Gäste und Personal danken ihr diese Wertschätzung. Die Gäste kommen immer wieder und fühlen sich dackelwohl. Das Personal bleibt dem Hotel jahrelang treu, obwohl in der Gastronomie eine große Fluktuation herrscht. Die Rosen, Blumen und Kräuter blühen trotz nicht optimaler Standortbedingungen. Diese Gartenoase steht nach zwei Seiten offen – für Jedefrau und Jedermann.

Hotel Hirsch in Füssen

Weiterführende Informationen

Das Allgäu
Die Eindrücke  formten sich im Rahmen der Pressereise unter dem Motto „Leben im Hier und Jetzt – kreative Frauen in historischen Städten“
Herzlichen Dank für die fachkundigen Führungen und die Auswahl der Interview-Partnerinnen.
Füssen
Kaufbeuren
Mindelheim

Mehr über Starke Frauen

  • „Untergang des Römischen Reiches“: 3 Museen in Trier zeigen die letzten 200 Jahre des schleichenden Untergangs. Es beginnt mit dem Römischen Reich, das von Schottland über halb Europa bis hin in die heutige Türkei führt. Die Länder rund ums Mittelmeer einschließlich Nordafrika gehören ebenfalls mit dazu. Es endet mit der Plünderung Roms durch die Vandalen. […]
  • Miriam Berraissoul, die Theaterfachfrau und Shakespeare-Liebhaberin, engagiert sich für lokale Kultur. Sie veranstaltet Konzerte und Theateraufführungen mit Laienschauspielern und Musikern aus Füssen und Umgebung, verstärkt durch professionelle Schauspieler und Musiker. Dazu schreibt sie die Stücke auf die Künstler um, die ihr für die jeweilige Aufführung zur Verfügung stehen. … mehr erfahren ♀ Füssen: Hinter einer […]
  • In die Gastronomie ist Elke Ditsch hineingerutscht – der Liebe wegen. Sie heiratet in die Metzgerei ihres Mannes ein und damit in den Betrieb. Mit ihrer Freude am Dekorieren fügt sie ihren eigenen Stempel hinzu. Sie baut einen Catering-Service auf, denn ihre kalten Platten sind ein Gedicht. So kommt ein Geschäft zum anderen. … mehr […]
  • Drei kreative Frauen prägen die Einrichtung im Hotel Hirsch in Füssen – Großmutter, Mutter und Tochter Eva Schwecke. Dank ihrer künstlerischen Ader hinterlassen sie ihre Spuren im Hotel Hirsch. … mehr erfahren ♀ Füssen: 3 starke Frauen aus 3 Generationen prägen ein Hotel
  • arte-tv: Film über die verkannte Künstlerin Séraphine de Senlis, die von dem Kunstsammler Wilhelm Uhde entdeckt wird. Leider kommt beiden der Kriegsausbruch in die Quere. Frankreich erweist sich für den frankophilen Kunstliebhaber als heißes Pflaster, das er fluchtartig mit seiner Schwester verlässt. … mehr erfahren ♀ Séraphine – Entdeckung einer Malerin in arte.tv