Magritte: Das Pop-up-Buch – Traumbilder werden Wirklichkeit

Dieses bewegliche Stehauf-Buch lässt 18 Bilder des Malers René Magritte mittels aufwändiger Falttechnik lebendig erscheinen, wie aus den Bildern herausgesprungen.
Vor den realistischen Gemälden Magrittes kommen selbst pragmatische Menschen ins Träumen.  Sie schauen hin, sie schauen noch einmal hin und murmeln vielleicht: “Das gibt’s doch gar nicht!”
Sie sehen einen Mann, der in einen Spiegel schaut. Aber nicht sein Spiegelbild schaut den Betrachtern entgegen, sondern exakt der gleiche Mann – von hinten – steht im Spiegel. 

Die Titelseite zeigt das Bild mit dem offenen Kamin, aus dem eine Lokomotive angebraust kommt.

Die Kamin-Öffnung endet, durch ein Loch in der dicken Umschlagpappe, auf der zweiten Seite. Schatten fällt hinein. Irgend etwas fehlt. Ja richtig, die Lokomotive, bei deren Anblick mach ein Betrachter das rhythmische Fauchen hört und den Qualm riecht.
Nach der kleinen Enttäuschung wird die erste Seite aufschlagen. Dort steht genau das gleiche Bild, aber durch den Zugmechanismus huscht die Lokomotive herein. Mit Dampf, aber ohne Lärm und Gestank.

Das Bild „Zauberer“ hat Magritte realistisch gemalt, aber doch nicht wirklich, eben ein Zauber.

Aus seinen Schultern wachsen doppelte Arme heraus, ähnlich einer indischen Göttin. Der Zauberer sitzt vor einem Teller und schneidet mit Messer und Gabel ein Schnitzel auseinander – mit dem inneren Armpaar. Mit dem äußeren Armpaar führt er mit einer Hand ein Brötchen in den Mund, mit der anderen schenkt er sich Wein aus der Flasche in ein Glas, das neben dem Teller steht. Die beiden oberen Arme bewegen sich mithilfe von kleinen Papphebeln. Das Brötchen wird zum Mund geführt und die Flasche gießt den Wein ins Glas. Entweder gleichzeitig oder nacheinander.

Magrittes Traumbilder werden Wirklichkeit – zumindest in diesem Pop-up-Buch.

René Magritte hat in seinen realistisch gemalten Bildern das vorweg genommen, womit die Fotokünstler mit den digitalen Fotowerkzeugen heute experimentieren. 18 bekannte Bilder enthält das Buch, die José Pons nach einer Idee von Valérie Carreno und Anne-Laure Tuyet nachgebaut hat. Wie im Barocktheater werden die einzelnen Bildteile hin- und hergeschoben. Die Betrachter fühlen sich wie Kulissenschieber. Ein wunderschönes Spielzeug für Erwachsene.

 

Empfehlungen für Bücherwürmer und Leseratten – jetzt online bestellen – sehen Sie sich unsere Shopping-Tipps an:

☛ Lassen Sie sich dieses Schnäppchen nicht entgehen:
Finden Sie Ihr Hörbuch aus über 150.000 Titeln – 3 Monate kostenlos testen
☛ E-books können Sie überall hin mitnehmen.
Testen Sie den Kindle – 30 Tage Geld-zurück-Garantie
☛ Unbegrenzt Musik hören, Ebooks lesen, Filme schauen?
Wir empfehlen Amazon Prime.

 

[aartikel]3941787047:left[/aartikel] Magritte: Das Pop-up Handbuch
René Magritte (Autor)

 

 

Bildband – Bilderbuch – Fotobuch:

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*