☛ (M)ein Lieblingsstück! – ausgewählt aus der Sammlung des Landesmuseums Württemberg

Was haben die Dombaumeisterin aus Köln, die vierfache Großmutter aus Hildrizhausen und der freiwillige Feuerwehrmann aus Tübingen gemeinsam? Ein Lieblingsstück. Ein ganz persönliches. Eines aus dem Depot des Württembergischen Landesmuseums. Und ganz persönlich erscheinen sie am 28. März im „Fruchtkasten“ – am Schillerplatz gegenüber dem Alten Schloss in Stuttgart – um ihr Lieblingsstück vorzustellen.

w.BESTECKSETw.SCHOCK-WERNER

 


 

Das Besteck des Jugendstilkünstlers Josef Hoffmann zeigt schon die schlanke Überlänge, die zu Barbara Schock-Werners gotischem Arbeitsplatz hinzeigt. Gern kam sie schon während ihrer Schulzeit ins Landesmuseum – besonders bei Regen, denn damals war der Eintritt noch frei (wie heute noch im Erdgeschoss). In ihrem späteren Wohnort Wien leistete sie sich ein Glas von Josef Hoffmann, das sie bis zum heutigen Tag noch nicht benutzt hat, aus Angst, den langen, zarten Stiel zu zerbrechen. Selbst der Glaskelch weist durch seine gotische Länge auf ihre spätere Berufung 😉

 

w.PRINZ OCTAVIUS  w.MEISSNERDie leidenschaftliche Großmutter Ruth Meißner findet ihr Lieblingsstück in einem Gemälde, das den kleinen Prinzen Octavius zeigt – ein verträumter vierjähriger Junge mit langen blonden Locken. Da geht ihr das Herz auf, denn dieses Bild zeigt viele Ähnlichkeiten mit ihren Enkeln. Zur Demonstration bringt sie eine ihrer vier Enkelinnen mit, die nicht nur im gleichen Alter ist, sondern sogar dem Prinzen ähnlich sieht.

 


 

w.TAIL13Aw.RABE

Andreas Rabe erklärt sein Lieblingsstück in schmucker Feuerwehr-Ausgeh-Uniform. Ihm imponiert, dass der Sessel aus einem einzigen Stück Stahl gefertigt ist, das als Stahlband zu einem Würfel gebogen wurde. Lediglich durch zwei Schnitte werden die Armlehnen von der Sitzfläche getrennt. Der Sitz passt sich der Körperform an. Andreas Rabe findet Parallelen zu Stuhl – Stahl – Feuerwehr, nämlich → anpassungsfähig – hart und beständig – für alles aufnahmebereit.

Fotos: (c) Hendrik Zwietasch | Landesmuseum Württemberg

Wer diese und andere Lieblingsstücke selbst in Augenschein nehmen möchte – nichts wie hin.
Die Ausstellung steht bis zum 9. September 2012 im „Fruchtkasten“ am Schillerplatz 1 in Stuttgart.

 

Fortsetzung nächste Seite: ☛ Mein Lieblingsstück: Die Fächer der Zarentöchter in der Kunstkammer des Landesmuseums Württemberg

 

8ung Werbung:
Was empfehlen Sie als Lieblingsstück?
Diesen Platz halten wir frei für Ihre Angebot!

 

Design: