☼ Wetterprognose September 2018 mittels der 12 Rauhnächte

Für das Wetter im September 2018 ist nach der 12-Tage-zwischen-den-Jahren-Wetterregel der 2. Januar zuständig. So wie an diesem Tag soll das Wetter den ganzen Monat September 2018 über sein.

Nach einem luftigen August folgt ein böiger September 2018.

Zu Monatsbeginn kommt noch Regen hinzu. Für einen September ist das eine ganz normale Wetterlage. Zu Beginn des Monats schlittert ein Ausblick auf den Herbst hinein. In manchen Jahren tritt der erste Nachtfrost ein, was in der Regel zu einem Knax im Gemüt führt. Ausgesprochen dunkel erscheinen die regenverhangenen Tage in dieser Zeit. Das liegt an den Bäumen, die noch das volle Laub tragen.
Zur Monatsmitte beruhigt sich das Wetter. Nach einer Verschnaufpause kommen Sturm, Regen oder Hagel oder Schnee wieder zurück als Vorboten des Herbstes.


Empfehlungen für Windliebhaber– Shoppingtipps – für Sie gefunden:

Shirts mit Segelfliegern
Schmuck-Segelboote am Halsband
Segeltuchtaschen


Bitte schauen Sie selbst, ob Sie die Tageswerte – siehe unten – eventuell anders interpretieren:

Monatswetter im September 2018 = Tageswetter am 2. Januar 2018:

In der Nacht regnet und stürmt es. Der Wind rüttelt an den Fensterläden. Am Morgen liegen große Äste auf den Gehwegen. Alleen wirken anziehend, denn sie geben im Sommer Schatten, im Herbst das kindliche Gefühl, das durch das Laub Schlurfen entsteht. Knüppel zwischen den Beinen ergeben jedoch ein verzichtbares Abfallprodukt.
Um die Mittagszeit legt sich der Sturm, der sich kälter anfühlt als die andauernde 4 Grad Lufttemperatur. Zum Nachmittag pustet es erneut aus allen Richtungen und bringt abwechselnd Regen und Hagel mit. Dieses Wetter setzt sich fort bis in die Nacht.

September-Wetter

 

Wetter 2018