Hier schmeckt es: Restaurant Brodersen in Hamburg

Hamburger Lokal mit Regionalküche – typisch Hamburger, Norddeutsche, Friesische kulinarische Spezialitäten – je nach Saison eine passende Speisekarte.

Wer kennt schon Steckrübensuppe?

Vielleicht kennen alte Leute noch Gerichte mit Steckrüben – vom Krieg. Übrig geblieben als Erinnerung an die entbehrungsreichen Nachkriegsjahre, in denen es wenig zu essen gab und alles verarbeitet werden musste, was irgendwie als essbar galt. An diese Zeit möchte keiner mehr erinnert werden. Ich kann es nachfühlen, denn weiter südlich schmecken die Steckrüben einfach nicht.
Im Schwäbischen heißen sie Oberkohlrabi, sind kleiner und sehen ähnlich aus wie Steckrüben, haben aber nicht dieses typische Aroma, wie wir es vom Norden kennen. Steckrübenmus mit einer Scheibe Kassler gehört hier zu den herbstlichen Gaumenfreuden.
Im Restaurant Brodersen wird dieses Gericht im November serviert – als eine gut gewürzte, sämige Suppe, durchpassiert mit kleinen Steckrübenteilchen und Krabben als Einlage. Mit einem Klecks Sahne drauf – köstlich!

Bratheringe und Bratkartoffeln

Ein weiteres typisch nordisches Gericht sind Bratheringe mit Bratkartoffeln. Wem das zu sehr nach Hausmannskost klingt, der möge es einmal probieren. Wer hier in der Pfanne gebackenen Fisch erwartet, wird vielleicht enttäuscht sein. Die Heringe werden zwar erst gebraten, aber dann mit verschiedenen Gewürzen wie Zwiebel, Pfefferkörner, Lorbeerblatt… in Essig eingelegt und müssen eine Weile durchziehen. Die Bratheringe in diesem Lokal sind gut gewürzt mit einer angenehmen Säure. Eine Säure, die nicht dominiert.
Die knusprigen Bratkartoffeln werden in ausgelassenem Fett gebraten mit jeder Menge Spirkeln (Grieben) drin. Zugegeben, es ist etwas zu fettig, schmeckt aber wunderbar. Zu empfehlen für jemanden, der gerade tausende Kalorien um die Alster herum verjoggt oder ein Klavier in den vierten Stock gehievt hat. Zu sauer eingelegtem Brathering mit Bratkartoffeln passt das obergärige Bier, das glücklicherweise nicht zu süß schmeckt.

Maritimes Ambiente und gut gelaunte Bedienung

Die Einrichtung erinnert an Kapitänshäuser oder norddeutsche Gutshäuser, mit Bildern von Seefahrt und Schiffen an den Wänden. Auch wegen der ausgesprochen freundlichen Bedienung empfehlen wir dieses Lokal gern weiter.