☼ Wetter am 14. Mai 2014 – Bonifatius, der 4. Eisheilige

Bonifatius, der 4. und letzte Eisheilige, bringt einen trockenen Tag, aber noch keine Wärme. Das Thermometer pendelt sich ein auf 12 Grad – gefühlt kälter, denn von Innen sieht es draußen fast sommerlich aus.

Blauer Himmel, Wolkenberge, grüne Bäume
Der Wind trägt seinen Teil dazu bei – aaaber er sorgt auch für kreative Wolkenbilder. Ständig schiebt er die weiße Zuckerwatte vor sich her. Mal fügen sich kleine Fetzen zusammen zu einem Luftschloss, um sofort wieder in Gestalt einer Taube hinter dem Baum zu verschwinden. Die Sonne scheint fast ständig, denn die Wolken, die es wagen, sich davorzustellen, werden in nullkommanix weggepustet.

w.borretsch.bluete.blau (8)

Gestern, an Servatius, dominierte die Farbe Grün. Bonifatius zeigt sich in Blau in allen möglichen Schattierungen. Die Borretschblüten triefen noch etwas nach dem nächtlichen Regenschauer, der die Pfützen anschwellen ließ.

 

Eisheilige:

 

8ung: Wie lautet Ihre Empfehlung für Sonne, Regen, Nebel, Frost und Hagelschauer? Diesen Platz halten wir frei für Ihre Werbung!


[aartikel]B00I11GI9C:left[/aartikel]Blau:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*