☛ Naturfilm: Der wilde Wald – Urwald in Deutschland

Der wilde Wald: Protest (c) Lisa Eder Film

Der Bayerische Wald: Das größte europäische Waldgebiet gilt als Arche Noah für fast ausgestorbene Tier- und Pflanzenarten. Bewohnt wird er von einem Menschenschlag, die sich die „Woidler“ nennen. Sie lieben ihnen „Woid“, hegen und pflegen ihn seit Generationen, vorausschauend für die Kinder und Kindeskinder.

☼ Wetterprognose: Regen kommt im Schneckentempo

Schnecke mit Haus kreuzt den Weg

Kreuzt eine Schnecke den Weg von rechts nach links, bringt es entweder Glück, oder es zeigt Regen an. Manche nutzen die Schleimspur zum Rutschen. Wer die Technik beherrscht, kommt tatsächlich schneller vorwärts. Siehe: Wetterprognose Regen: Niederschlag einfach selbst vorhersagen Wetter im Mai:

Der Wald hinter den Bäumen – von Fuchs bis Specht | Filmtipp

(c) Gamander López-Caparrós Jungmann | Specht beim Inspizieren seiner Höhle

Gamander López-Caparrós Jungmann, der mit 16 Jahren jüngste Teilnehmer beim Naturvision-Filmfestival, hält sich gern im Wald auf, um wilde Tiere zu fotografieren. Seine Beobachtungen hat er in einem Film zusammengeschnitten und die Fotodokumente mit Texten versehen. Klar und verständlich, mit Liebe zum Wald und seinen Bewohnern. Die Zuschauerin freut sich über die Erlenzeisige im erwachenden …

Weiterlesen …

✍ Bestiarium – Zeugnisse ausgestorbener Tierarten | Naturbuch

✍ Bestiarium – Zeugnisse ausgestorbener Tierarten | Naturbuch | Kulturmagazin 8ung.info

Bestiarium: Dieser kostbare Bildband zeigt gesammelte Exponate der Forschungsreisenden ab dem 18. Jahrhundert von der Eiszeit bis in die Neuzeit. Angefangen vom versteinerten Gebiss der Mammuts über ausgestopfte Tiger bis hin zum jüngsten Auerochsenhorn. Bestiarium: Wer an ausgestorbene Tiere denkt, dem fallen wohl die Mammuts ein. Bis in den heutigen Sprachgebrauch haben sie sich als …

Weiterlesen …