Trickfilmfestival: Mullewapp – Kinoabenteuer umsonst im Stuttgarter Schlossgarten

Trickfilmfestival: Mullewapp - Kinoabenteuer umsonst im Stuttgarter Schlossgarten | Kulturmagazin 8ung.info

Trickfilmfestival: Mullewapp - Kinoabenteuer umsonst im Stuttgarter Schlossgarten | Kulturmagazin 8ung.infoTrickfilmfestival: Mullewapp - Kinoabenteuer umsonst im Stuttgarter Schlossgarten | Kulturmagazin 8ung.infoAuf der großen Leinwand im Schlossgarten präsentiert das Internationale Trickfilmfestival 2011 einen Animationsfilm für die ganze Familie. Das junge Publikum zeigt sich begeistert. Generationen von Kindern kennen die drei Freunde: den klugen Franz von Hahn, den gewitzten Jonny Mauser und den dicken Waldemar, das einfältige Schwein.
Sie sind daheim in einem Ort namens Mullewapp. Auf dem Bauernhof leben mit ihnen noch die Hühner mit ihren Küken, eine Kuh mit ihren kleinen Kälbern, Wolke, das Lämmchen und der alte Hofhund. Er wird von allen geliebt, auch wenn die jungen Hennen aus Schabernack sein Gebiss verstecken.

Weiterlesen …

NaturVision: Science Slam – Wissenschaft einfach erklärt

NaturVision: Science Slam – Wissenschaft einfach erklärt | Kulturmagazin 8ung.info

Wie spannend, spielerisch, verständlich, amüsant und unterhaltsam Forschung sein kann, erklären fünf Wissenschaftler. Der NaturVision Science Slam findet im Rahmen des Naturfilmfestivals statt. Science Slam in der Musikhalle in Ludwigsburg – ein Saal wie aus dem Bilderbuch. Schnee von gestern – ein Klimakrimi Als Detektivin der Erdgeschichte begibt sich die Siegerin Elena Vorrath ins ewige …

Weiterlesen …

Trickfilmfestival 2011 – Frischluftkino – Open Air – Public Viewing

Trickfilmfestival 2011 - Frischluftkino - Open Air - Public Viewing | Kulturmagazin 8ung.info

Trickfilmfestival 2011 - Frischluftkino - Open Air - Public Viewing | Kulturmagazin 8ung.infoTrickfilmfestival 2011 - Frischluftkino - Open Air - Public Viewing | Kulturmagazin 8ung.info
Trickfilme auf einer Riesenleinwand anschauen – umsonst und draußen.
Das 18. Internationale Trickfilm Festival lädt ein auf den Stuttgarter Schlossplatz zum Public Viewing,  und viele, viele kommen. Filme anschauen und das schöne Frühlingswetter genießen – was will man mehr? Ab 14 Uhr läuft das Programm. Beginnend  mit Kurzfilmen für die ganze Familie.

Märchenhaftes aus Bulgarien, für Kinder als Zeichentrickfilm umgesetzt.

Weiterlesen …

NaturVision: „Der Bach“ und sein Regisseur Jan Haft

Bachbewohner

In Ludwigsburg startet am 11. Juli 2019 das 18. NaturVision Filmfestival: Zeit für einen Rückblick mit dem Naturfilmer der ersten Stunde.

Naturfilmfestival Eröffnung

Jan Haft stellt seinen neusten Film „Der Bach“ vor und zeigt dabei seine ganze Einsatzbereitschaft für die Natur.

„Der Bach“ – in guten wie in schlechten Tagen.

Passend zu seinem Film redet Jan Haft wie ein Wasserfall, bloß doppelt so schnell. Im Zusammenhang mit der Lautsprecheranlage kommt damit beim Publikum nicht alles an.

Bachbewohner

Jeder versteht jedoch seine Einsatzfreude, wenn es um Belange der Natur geht. Mit Humor und Sachverständnis erzählt er von den Schwierigkeiten, die das Drehen eines Films mit sich bringt. Dass die unberührte Natur keinesfalls selbstverständlich ist, macht er in seinen Filmaufnahmen deutlich.

Der Bach im Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Frühlingsblumen am Bachrand

Frühlingserwachen beginnt mit Bachufer-Pflanzen wie Schlüsselblumen und Buschwindröschen, die im Frühling genügend Feuchtigkeit und Licht bekommen. Weitere Pflanzen erleben im Laufe der Jahreszeiten ihre Blütezeit und ziehen sich wieder zurück.
Ähnlich präsent sind die Wassertiere. Die Zuschauer verfolgen die Aufzucht der Fische vom Ei bis zum schwimmfähigen Fisch im Großformat. Sie überleben den Winter sogar unter dem zugefrorenen Bach.

NaturVision Filmfestival in Ludwigsburg

  • Breathing Earth – atmende Erde: Der japanische Künstler Susumu Shingu fertigt kinetische Objekte, die durch den Wind lebendig werden. Sie drehen sich und schaukeln im Wind wie seine Vorbilder Wald und Reisfeld. Sein Traum ist ein Wind-Dorf. Filmtipp: Breathing Earth – Künstler mit Traum sucht Raum
  • Der Bayerische Wald: Das größte europäische Waldgebiet gilt als Arche Noah für fast ausgestorbene Tier- und Pflanzenarten. Bewohnt wird er von einem Menschenschlag, die sich die „Woidler“ nennen. Sie lieben ihnen "Woid", hegen und pflegen ihn seit Generationen, vorausschauend für die Kinder und Kindeskinder. ☛ Naturfilm: Der wilde Wald – Urwald in Deutschland
  • Beauty gleich Schönheit. Noch nie war Müll derart schön anzusehen. Harmonisch fügt er sich in die Unterwasserwelt ein, bis wir merken, dass wir eingelullt werden. „The Beauty“ – Trickfilm gewinnt den Nachwuchs-Oscar
  • Gamander López-Caparrós Jungmann, der mit 16 Jahren jüngste Teilnehmer beim Naturvision-Filmfestival, hält sich gern im Wald auf, um wilde Tiere zu fotografieren. Seine Beobachtungen hat er in einem Film zusammengeschnitten und die Fotodokumente mit Texten versehen. Klar und verständlich, mit Liebe zum Wald und seinen Bewohnern. Die Zuschauerin freut sich über die Erlenzeisige im erwachenden […]
  • Polyfonatura – Sinfonie mit Naturtönen – darunter stellt sich jeder Musiker etwas anderes vor. Der Norweger Eirik Havnes lässt die Naturgeräusche nicht durch Musikinstrumente nachahmen. Er verwendet Natur pur für seine Kompositionen. Polyfonatura: Naturgeräusche in der Musik quer durch Jahrhunderte. Gewitter donnert in den „Vier Jahreszeiten“ von Vivaldi, der Wasserfall dröhnt in der „Alpensinfonie“ von […]

itfs 2019: Trickfilmfestival – umsonst auf dem Schlossplatz

Zuschauer auf dem Schlossplatz beim trickfilmfestival

Kaum startet das Trickfilmfestival, schon scheint die Sonne. Bei schönstem Frühlingswetter sitzt ein gut gelauntes Publikum auf dem Schlossplatz in Stuttgart und schaut die Trickfilme auf der riesigen Leinwand – vollkommen umsonst.

Der Schlossplatz platzt vor lauter Zuschauern.

Zuschauer auf dem Schlossplatz beim trickfilmfestival

Die Besucher kommen zu Fuß, mit der U-Bahn, mit dem Kinderwagen, mit dem Rad, mit Hund.

An den Rändern blühen noch die Tulpen.

Blühende Tulpen, Zuschauer , große Leinwand beim Trickfilmfestival

Sie sitzen auf dem grünen Gras, auf mitgebrachten Kissen oder Campingstühlen, auf den vorhandenen Parkbänken. Damit der Rasen auch nach dem Festival noch gut aussieht, liegen Kunststoffplatten zum Schutz darauf. Die sind besonders begehrt, denn der Boden ist doch noch etwas kalt. Zumindest für diejenigen, die mehrere Filme über mehrere Stunden ausharren.

Beliebtes Selfiemotiv ist die große Leinwand im Hintergrund.

Open air Kino von der Rückseite

Jedoch auch die Rückseite bietet wirkungsvolle Motive.

Lebensstilblog beschäftigt sich mit den Menschen und ihren Gewohnheiten.

ITFS – Internationales Trickfilmfestival Stuttgart

  • Im Trickfilm ‚Letzte Generale‘ von Jochen Kuhn wird der Untergang nach einem verheerenden Krieg thematisiert. Zwei müde, alte Generäle telefonieren aus ihren Bunkern und werfen sich gegenseitig die Schuld für den Krieg vor. Erfahren Sie in diesem fesselnden Kurzfilm, wie die Erde ohne uns Menschen gedeiht. Trickfilm-Tipp: Letzte Generale – Das Ende der Menschheit
  • Der Titel das Films lautet „Humane Ressourcen“, also menschliche Rohstoffe. Das ist durchaus wörtlich zu nehmen. Ein Film für Freunde des schwarzen Humors und der makabren Schlüsse. Trickfilm-Tipp: RESSOURCES HUMAINES – schwarzer Humor
  • Ein besonderer Teil beim Internationalen Trickfilmfestival ist "Opern Air", also umsonst und draußen auf dem Schlossplatz. Auf einer Riesenleinwand werden 5 Tage lang Trickfilme für die ganze Familie gezeigt. ☛ Open Air in Stuttgart: Khumba – Trickfilm aus Südafrika
  • "Giovannis Insel", ein Film, (leider) so aktuell wie eh und je. Das gilt für syrische, ukrainische, afghanische, vietnamesische Kinder genau so wie für alle übrigen Kinder, die in einen Krieg hineingezogen werden. Wann hören Kriege endlich auf??? Es gibt keine Gewinner, nur Verlierer!!! ☛ Filmtipp: Giovannis Insel – Kinder von Soldaten im Krieg
  • Grau mit Regen, der über dem Schlossplatz hängt, zeigt sich das Trickfilmfestival 2022 in Stuttgart. Grau und düster ist der Inhalt der Filme. Kein Wunder – nach zwei Jahren Pandemie mit diversen Lockdowns. ☛ Trickfilmfestival 2022: Konflikte, Sorgen und Nöte im Film

✿ Naturfilm: Sex, Lies and Butterflies – Wunderwesen Schmetterling

Paarende Schmetterlinge. Bild aus dem Naturfilm: Sex, Lies and Butterflies – Wunderwesen Schmetterling

Schmetterlinge bezaubern durch ihre Leichtigkeit und Anmut. Als gefräßige Raupen sind sie weniger beliebt. Doch ohne den Kreislauf vom Ei, zur Raupe, zur Puppe entsteht kein Schmetterling. Zur Fortpflanzung kleben ihre Hinterteile aneinander. Der eine schaut nach rechts, die andere nach links – sexy ist was anderes. Wandernde Gesellen, Vielflieger, Luftreisende, Kilometerfresser. Sie fliegen 15.000 …

Weiterlesen …

Trickfilm-Tipps zum Schmunzeln – Tiere und ein Monsterstar

Trickfilm-Tipps zum Schmunzeln – Tiere und ein Monsterstar | Kulturmagazin 8ung.info

Lustige Hunde, Kühe, Hühner und ein Zoowärter, der einmal ein Monster war.

Trickfilm-Tipps zum Schmunzeln – Tiere und ein Monsterstar | Kulturmagazin 8ung.infoEs darf gelacht werden, wie in „12 Jahre“ (12 years) von Daniel Nocke.
Wirklich zum Brüllen ist die (aller)letzte Aussprache eines vornehmen aristokratischen Paares, das sich nach 12 Jahren trennt, kultiviert  bei einem Glas Rotwein in einem hochpreisigen Restaurant. Sie – eine elegante Rottweilerhündin mit stilvoller Halskette – wirft ihm unter Tränen, aber sichtlich gefasst, vor, ihre Freunde und ihre Karriere seinetwegen aufgegeben zu haben. Zwölf lange Jahre, und jetzt will er sie wegen eines Pudels verlassen!

Weiterlesen …